Ammerland In der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd B gab es am Freitagabend drei Partien und alle hatten ihren ganz besonderen Verlauf. So hatte der TuS Ocholt einen Auswärtssieg beim SV Gotano mehrfach auf dem Fuß, musste am Ende aber mit einem Punkt leben. Der VfL Edewecht setzte den TuS Wahnbek in der zweiten Hälfte schachmatt und die SG SchEdammBäke holte einen Heimsieg gegen Westerstede

 SV Gotano – TuS Ocholt 2:2

„Da wirst Du wahnsinnig draußen“, lautete das erste Statement von Ocholt-Coach Michael Meiners nach dem Spiel. Zuvor hatte seine Mannschaft zwei Punkte liegengelassen. Bereits in der 4.Spielminute traf Jan Wehner die Latte des Gotano-Gehäuses. Nach zwanzig Minuten ging der TuS Ocholt dann durch einen verwandelten Elfmeter von Jan-Gerd Moldenhauer, nach Foul an Jonas Hülsmann in Führung. In der 35.Minute scheiterte Erwin Lukjanov aus drei Metern frei vor dem Tor am SV-Keeper, auf der anderen Seite setzten die Gastgeber einen Schuss neben das Tor. Das 2:0 für die Gäste erzielte dann erneut Jan-Gerd Moldenhauer, wieder vom Punkt, nach Foul an Herve Bogla. Das dritte Tor und somit eine mögliche Vorentscheidung, hätte auch noch vor der Pause fallen können, doch Jan Wehner scheiterte frei vor dem Keeper. Weiter ging es direkt nach der Pause, jetzt war es Ady Herve Bogla der im eins gegen eins am Torhüter des SV Gotano scheiterte. Irgendwann rächt sich die mangelhafte Chancenverwertung, so auch hier. In der 68.Minute gelang Fabian Bahr mit einem Kopfball der Anschlusstreffer. Einem Pfostenschuss der Ocholter in der 75.Minute durch Moldenhauer folgte der Ausgleich von Niklas Oltmanns nach Vorarbeit von Malte Hasselder. „Wir hätten das Spiel frühzeitig entscheiden können, wenn nicht müssen“, sagt Michael Meiners. „Nutzen wir unsere Chancen, gewinnen wir klar, aber im Fußball läuft halt nicht immer alles nach Wunsch. Am Ende hätten wir sogar noch verlieren können, doch das wäre zu viel gewesen. Dieses Unentschieden war absolut unnötig und vermeidbar“. Der SV Gotano verpasste es, die Tabellenspitze zurück zu erobern. „Es war schon ein ausgeglichenes Spiel, doch wir haben es nicht geschafft, unser Spiel und unsere Stärken auf dem Feld umzusetzen“, sagt Gotano-Coach Christian Sybrandts. Wir wussten ja, was gegen Ocholt auf uns wartet, es sind immer heiße Spiele. Zumindest haben wir in der zweiten Hälfte noch den Punkt geholt, das Unentschieden geht im Großen und Ganzen auch in Ordnung. Wir freuen uns jetzt auf das Spitzenspiel nächste Woche bei der SG FriPe“.

 VfL Edewecht – TuS Wahnbek 6:1

Die Wahnbeker Gäste mussten einem personellen Engpass Tribut zollen. „Wir hatten 13 Absagen und mussten den Kader mit Spielern aus der A-Jugend und der 2.Herren auffüllen“, sagt Wahnbek-Coach Matthias Eilers. Edewecht erwischte zudem einen Blitzstart, Ergis Mersini und Timo Meisner sorgten bereits nach neun Minuten für eine 2:0-Führung. Anschließend nahmen die Wahnbeker auch am Spiel teil und Kevin Kocks gelang in der 39.Minute der Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte war es dann aber Patrick Block, der mit einem Doppelpack in der 63. und 65.Minute mit dem 4:1 alles klar machte. Christian Hillje und Domeniko Doda stellte schließlich den Endstand her. „Man hate in der zweiten Hälfte gemerkt das die Kräfte weniger wurden“, fügte Matthias Eilers an. „Das 4:1 war der Genickbruch, wir mussten dann auch wechseln und konnten auch nichts mehr wirklich entgegensetzen“.

 SG SchEdammBäke – FSV Westerstede 3:2

Nach dem 0:2-Pokalaus gegen den FSV gelang den Gastgebern am Freitagabend in der Liga die Revanche. Westerstede hatte den besseren Start und ging durch Adnan Ramani nach einer Ecke in Führung (06.). Zwei Minuten später vergab Jannis Seifert knapp das 2:0, auf der anderen Seite verwandelte Simon Bruns einen Elfmeter zum Ausgleich. Westerstede ging nach einer halben Stunde erneut in Führung, Fabian Sommer versenkte den Ball mit einem satten Schuss ins untere Eck. Wichtig für die Gastgeber war der Ausgleich, ebenfalls noch vor der Pause durch Philipp Aspridis. Justin Günther war es eine Viertelstunde vor Schluss, der mit dem Treffer zum 3:2 den Endstand markierte und seiner Mannschaft den zweiten Saisonsieg bescherte.

... lade FuPa Widget ...
1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd (Quali B) auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.