Ammerland In der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd ist für den TuS Wahnbek eine Serie gerissen. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge war gegen die SG SchEdammBäke Schluss. Mit 2:6 mussten sich die Ammerländer geschlagen geben, fingen sich die zweite Saisonniederlage ein und verpassten den Sprung auf Tabellenplatz zwei.

Schon in der 5.Spielminute erzielte Linus Flemming die Wahnbeker Führung, die aber nur eine Minute später durch Philipp Fuß wieder ausgeglichen wurde. Jordan Hewitt gelang nach einer halben Stunde die erneute SG-Führung, mit der es auch in die Pause ging.

„Wir haben uns für die zweite Hälfte vorgenommen, das Spiel zu drehen“, sagt TuS-Coach Axel Waschke, dessen Mannschaft in der 61.Minute durch Ayronjit Feldkamp zum 2:2-Ausgleich kam. „Anschließend wurden wir dann aber nach allen Regeln der Kunst ausgekontert“, so Waschke.

Jordan Hewitt traf im Doppelpack zum 2:4 (72./78.), Pascal Brunken traf zum 2:5 (85.) und in der Nachspielzeit sorgte Philipp Aspridis für den Endstand. „Der Sieg für die Gäste geht absolut in Ordnung, ist aber meiner Meinung nach etwas zu hoch“, fügt Axel Waschke an. „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wieder, dennoch wurden uns heute schon die Grenzen aufgezeigt. Das ist vielleicht auch gar nicht verkehrt, Glückwunsch an die SG SchEdammBäke. Uns wirft die Niederlage aber nicht um, man kann aus so einer Niederlage auch Lehren ziehen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.