Mit vier Spielen ist die Nordstaffel der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte am Freitagabend in den 3.Spieltag gestartet. Mit der SG Wangerland/Tettens ist nun auch der vorletzte Verein in die Saison gestartet, einzig der FC Nordsee Hooksiel steht, bis zum Sonntag, noch ohne Spiel in der Tabelle.

 VfL Wilhelmshaven - TuS Büppel 1:3

Zum zweiten Mal in vier Tagen trafen sich beide Vertreter zum direkten Vergleich. Am vergangenen Dienstag gewann der TuS Büppel im Pokal mit 4:2 und auch in der Liga behielten die Gäste nun die Oberhand. Büppel ist gut in die Partie gekommen und in der 31.Minute fiel durch Tammo Hibbeler auch der verdiente Führungstreffer. Weitere vereinzelte Möglichkeiten blieben jedoch ungenutzt und so war der Ausgleich durch Nicolas Kluth in der 44.Minute nicht ungewöhnlich. Die erneute Führung der Gäste blieb zuerst noch aus, ein Elfmeter wurde verschossen, doch in der 69.Minute war es soweit. Mauritz Theilken traf zum 2:1 für Büppel, „und diese Führung war jetzt auch hochverdient“, sagte Büppel-Coach Timo Lüdtke. „Wir hatten das Spiel bestimmt und vor dem 2:1 auch schon klare Chancen vergeben“, so Lüdtke. Allerdings, ein 2:1 ist ein unsicheres Ergebnis, das Blatt kann sich immer noch wenden. „Wir hätten, wie schon im Pokal, das Spiel eher entscheiden müssen, daran müssen wir einfach noch arbeiten“, fügt Lüdtke an. Aber er sieht auch, das seine Mannschaft mittlerweile so gefestigt ist, auch solche Spiele als Sieger zu beenden. Thilo Hullmeine erzielte den 1:3-Endstand fünf Minuten vor Schluss. „Wir genießen den Moment und freuen uns über den gelungenen Saisonstart. Die Spieler ziehen voll mit und die Vorfreude auf das Derby kommende Woche beim TuS Obenstrohe II ist groß. Obenstrohe II ist auch gut drauf“, weiß Timo Lüdtke und bei aller Vorfreude, die Vorbereitung auf die Partie wird schon intensiv verlaufen, kann doch immerhin ein Konkurrent in die Schranken gewiesen werden. „Wir werden schon konzentriert ins Spiel gehen, denn wir wollen auch aus Obenstrohe etwas Zählbares mitnehmen“, sagt Timo Lüdtke.

 FSV Jever - BV Bockhorn 2:0

Nach der Auftaktniederlage beim SV Phiesewarden, hat der FSV Jever mit einem 2:0-Sieg gegen den BV Bockhorn im ersten Heimspiel einen Fehlstart vermeiden können. Jever startete gut in die Partie, erspielte sich ein optisches Übergewicht und ging folgerichtig in der 13.Minute in Führung. Nach einer Ecke ließ Andreas Ehrle den Ball über den Scheitel rutschen, legte somit auf Robin Schneider und aus 18 Metern landete dessen Sonntagsschuss zum 1:0 im Tor. Weiterhin war es das Spiel des FSV, allerdings sahen die Zuschauer keinen spielerischen Leckerbissen. „Es war schon ein ziemlich zerfahrenes Spiel in der ersten Hälfte, von beiden Seiten gab es nicht wirklich viele Highlights“, fasste FSV-Coach Lars Pfeiffer die ersten 45 Minuten zusammen. Die Gäste mussten etwas ändern, taten das auch mit diversen Wechseln und einer Umstellung von der Vierer- auf Dreierkette und plötzlich lief es. Also zumindest besser als im ersten Durchgang, doch auch weiterhin war es mehr Krampf als Kampf, beider Teams. „Die Gäste wurden stärker, wir kamen mit dem Spiel der Gäste nicht wirklich gut zurecht und rieben uns auch in zu vielen Zweikämpfen auf“, so Lars Pfeiffer weiter. In der 88.Minute flankte der eingewechselte Yendric Horn in den Sechzehner der Gäste, ein BVB-Akteur bekam den Ball an den Arm und den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Hensche, ebenfalls eingewechselt, souverän. „Beonders hervorheben möchte Fabian Titze. Fabian hat eine super Partie im Angriff gespielt und immer für Unruhe gesorgt. Der Sieg an sich geht, aufgrund der ersten Hälfte, sicher in Ordnung“, lautet das Fazit des FSV-Coaches, dem sich auch Gästetrainer Simon Theilmann anschloss. „Gerade in der ersten Hälfte war der FSV die bessere Mannschaft. Wir konnten in der zweiten Hälfte für fünfzehn bis zwanzig Minuten das Spiel mehr an uns nehmen, Chancen haben wir aber nicht genutzt. Der Sieg für Jever geht in Ordnung“, so Theilmann.

 SV Gödens - TuS Obenstrohe II 0:4

Zusammen mit dem SV Phiesewarden und dem TuS Büppel bleibt auch der TuS Obenstrohe II ohne Verlustpunkt. Durch einen kaum gefährdeten Auswärtssieg in Gödens haben sich die Obenstroher für das kommende Derby am nächsten Sonntag gegen den TuS Büppel bestens gerüstet. In der ersten Hälfte ließ es der TuS ruhig angehen, was die Tore angeht. Patrick Sandstede erzielte in der 19.Minute die Führung. Mit dem 2:0 durch Jan-Philipp Splitthoff fiel die Vorentscheidung in der 53.Minute, erneut Patrick Sandstede machte mit dem 3:0 in der 64.Minute alles klar. Malte Horn schraubte das Ergebnis in der 82.Minute auf 4:0 hoch.

 SG Wangerland/Tettens - TSV Abbehausen II 8:1

Die Gastgeber, insbesondere Felix Janßen, haben zu ihrem Saisonstart gleich einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Von Beginn an Druck gemacht, erzielte Felix Janßen seinen ersten Treffer zum 1:0 nach acht Minuten. Jannis Köster (18.) erhöhte auf 2:0 und wieder Felix Janßen markierte in der 30.Minute den 3:0-Halbzeitstand. Abbehausen II kam gut aus der Kabine und Mirco Strietzel gelang in der 47.Minute auch der Treffer zum 3:1, doch mögliche Hoffnungen wurden durch den Doppelschlag von Ingo Weiss (53.) und Michel Hinrichs (55.) jäh gebremst. Felix Janßen erzielte seinen dritten Treffer zum 6:1 in der 72.Minute, Janis Köster traf zum 7:1 (76.) und mit seinem vierten Treffer beendete Felix Janßen in der 87.Minute das Spiel, welches er auch eröffnet hatte.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.