CLOPPENBURG Ungemein wichtiger Auswärtssieg: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag mit 3:0 (0:0) bei Holstein Kiel gewonnen und sich damit auf den vorletzten Platz vorgearbeitet. „Uns haben nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit 15 starke Minuten gereicht, um das Spiel zu entscheiden“, sagte BVC-Co-Trainer Ludwig Ferneding.

In der 64. Minute hatte Kiels Torhüterin Eva Ravn einen Freistoß von Kim Schlösser an die Unterkante der Latte gelenkt, von wo der Ball ins Tor geprallt war. Vier Minuten später drückte Jackie Cruz eine Flanke von Kathleen Brennemann zum 2:0 über die Linie. „Damit war das Spiel entschieden“, sagte Ferneding. „Von da an hatten wir alles im Griff.“ Und etwas Glück hatte der BVC auch: In der 79. Minute fälschte Mareike Kösjan einen Freistoß von Daniela Diers so ab, dass er im Kieler Tor einschlug.

BVC: Wylezek - Grad (70. Diers), Baumann, Klumpe, Niemeyer - Cruz, Howard, K. Schlösser (87. Vaske), Göken (53. Kösjan) - White, Brenneman.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.