Cloppenburg /Berlin Der BV Cloppenburg behauptet sich in der Hauptstadt: Die Zweitliga-Fußballerinnen haben am Sonntagmittag überraschend mit 2:1 (0:0) bei Tabellenführer 1. FC Lübars gewonnen. „Man sieht, dass wir mit allen Teams mithalten können, wenn wir keine Verletzten haben“, sagte die Sportliche Leiterin Tanja Schulte nach dem Erfolg bei dem Berliner Stadtteilclub, der aus wirtschaftlichen Gründen keine Erstliga-Lizenz beantragt hat.

In einem intensiv geführten Spiel mit zahlreichen harten Zweikämpfen hatte die zurzeit besonders starke Annabel Jäger kurz nach der Pause aus einem Gewühl heraus zur BVC-Führung getroffen (46. Minute). Agnieszka Winczo erhöhte nach einer Ecke mit einem Schuss aus der zweiten Reihe (63.).

Erst ein unglückliches Handspiel der Innenverteidigerin Imke Wübbenhorst im eigenen Strafraum ließ noch einmal Spannung aufkommen, da Zsofia Racz den fälligen Strafstoß zum 1:2 verwandelte (80.). So mussten die im Tabellenmittelfeld stehenden Cloppenburgerinnen in der Schlussphase doch noch um den Erfolg zittern.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.