Hamburg Die Initiative HSVPlus, die eine Ausgliederung des Fußball-Bundesligisten aus dem gemeinnützigen Universalsportverein und die Bildung einer Aktiengesellschaft anstrebt, hat ihre Kandidaten für den zukünftigen Aufsichtsrat der HSV Fußball AG präsentiert. Außer den beiden ehemaligen Profis Thomas von Heesen und Peter Nogly sollen dem Gremium der Immobilienhändler Dieter Becken (Becken Holding), der Finanzexperte Felix Goedhart (Capital Stage AG) sowie Bernd Bönte und Karl Gernandt angehören. Bönte ist Vermarkter der Boxbrüder Wladimir und Vitali Klitschko, Gernandt als Präsident des Verwaltungsrates der Kühne + Nagel AG ein Intimus des HSV-Investors Michael Kühne.

„Wie haben sechs Personen gefunden, die genau das mitbringen, was wir gesucht haben“, sagte HSVPlus-Initiator Otto Rieckhoff: „Eine Mischung aus Medien-, Wirtschafts- und Fußballexperten.“ Die Ausgliederung soll bei einer Mitgliederversammlung am 25. Mai beschlossen werden. Als siebtes Mitglied wird dann der neue Präsident des Universalsportvereins in den Aufsichtsrat rücken. Den Mitgliedern des Gremiums sollen „Erfolgsfelder“ (Nachwuchskonzept und sportliche Philosophie, Marke HSV, Finanzen sowie die HSV-Gemeinschaft) zugeordnet werden.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.