Prag (dpa) - Der frühere Bundesliga-Profi Pavel Hapal ist neuer Trainer des tschechischen Fußball-Erstligisten Sparta Prag. Der 48 Jahre alte Ex-Leverkusener übernehme den Posten mit sofortiger Wirkung, teilte der Verein mit.

Der Vertrag laufe bis Juni 2020. Hapal sollte bereits am Nachmittag das erste Training leiten. Er folgte auf den Italiener Andrea Stramaccioni, von dem sich Sparta nach den schlechten Ergebnisse der vergangenen Monate trennte.

Hapal war zuletzt U21-Nationaltrainer in der benachbarten Slowakei. Von 1992 bis 1995 hatte der Mittelfeld-Spieler 86 Bundesliga-Spiele für Bayer Leverkusen bestritten. Weitere Stationen waren CD Teneriffa, Sparta Prag und Sigma Olmütz, bevor er 2003 seinen ersten Trainerposten beim tschechischen SFC Opava übernahm.

Sparta Prag belegt momentan den fünften Platz und liegt 14 Punkte hinter dem Tabellenführer Viktoria Pilsen. Vor seinem Wechsel zu Sparta im Mai vorigen Jahres hatte der 42 Jahre alte Stramaccioni Inter Mailand, Udinese Calcio und Panathinaikos Athen trainiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.