[SPITZMARKE] EMDEN/HAR - Kickers Emden rüstet seinen Kader für die Regionalliga Nord weiter auf. Mit dem 34-jährigen Torhüter Sven Hoffmeister von Fußball-Bundesligist Mainz 05 hat der Aufsteiger aus Ostfriesland bereits den elften Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.

Hoffmeister, der schon beim SV Wehen, SC Neukirchen, Hessen Kassel, KSV Baunatal und Olympia Kassel spielte, kam bei Mainz 05 in fünf Spielzeiten zu vier Profieinsätzen und war zuletzt Stammkeeper der Amateurelf in der Regionalliga Süd.

Derweil geeinigt hat sich der Verein mit Lo Riedl-Defet, der Witwe des langjährigen Präsidenten Dr. Helmut Riedl. So konnte der Rechtsstreit um die Umbenennung des Stadions beigelegt und ein außergerichtlicher Vergleich geschlossen werden.

Kickers hatte in der vergangenen Saison die Spielstätte in Embdena-Stadion umbenannt. Dies war laut Kickers-Präsident Engelbert Schmidt, Geschäftsführer des Unternehmens Embdena, aus wirtschaftlichen Gründen erfolgt. Dagegen hatte Lo Riedl-Defet, Gesellschafterin der Score-Mineralöl- und Tankstellen GmbH, geklagt. Sie legte Wert darauf, dass der Name Dr. Helmut-Riedl-Stadion erhalten bleibt. Jetzt einigten sich beide Parteien auf den Fortbestand des Namens Embdena-Stadion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.