Fußball
Dresden gegen HSV am 18. September

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Dresden Das am vergangenen Samstag ausgefallene Spiel des Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden gegen den Hamburger SV ist neu angesetzt worden. Die Partie wird am Dienstag, 18. September, um 18.30 Uhr ausgetragen, teilte die Deutsche Fußball Liga am Mittwoch mit.

Das Spiel war auf Drängen der sächsischen Polizei und auf Weisung des sächsischen Innenministeriums verschoben worden. Hintergrund waren die zu erwartenden Menschenmassen bei Demonstrationen in Chemnitz. Dort wurden am Samstag alle verfügbaren sächsischen Polizisten benötigt, so dass keine Beamten mehr für die Partie in Dresden zur Verfügung gestanden hätten.

Die HSV-Profis haben in diesem Zusammenhang 10 000 Euro für ihre Fans gesammelt. Das Geld soll den Anhängern des Vereins zugutekommen, denen durch die Absage des Spiels Kosten entstanden sind. Zum Zeitpunkt der Absage am Freitagabend waren bereits viele HSV-Fans nach Sachsen gereist.

Das könnte Sie auch interessieren