Die großen Stars allesamt im Urlaub, die Gegner nur wenig attraktiv, die Reisen lang und anstrengend – die Lust auf die Mini-WM in Russland hielt sich in Fußball-Deutschland vorsichtig formuliert in Grenzen.

Löw hat es dennoch mit nur drei Weltmeistern im Kader geschafft, ein Team zu formen, das verblüffend gute Leistungen darbot. In dieser Zusammenstellung zweimal gegen die in Bestbesetzung angetretenen Chilenen zu bestehen und die anderen Teams zu dominieren, zeigt, wie gut es um den deutschen Fußball und seine Nachwuchsarbeit bestellt ist. Dass parallel auch noch die U  21 Europameister geworden ist, lässt auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Leon Goretzka, Timo Werner oder Niklas Süle – die jungen Wilden aus der zweiten Reihe haben gezeigt, dass Löw sich auf sie verlassen kann. Und sie haben den Druck auf jene Profis erhöht, die sich in diesem Sommer noch ausruhen durften.

Dem Bundestrainer kann man mal wieder nur ein Kompliment machen: Er hat den Confed Cup zu einer Art Talentsichtung auserkoren und keine müden Stars eingesetzt. So hat Löw das Beste aus einem eigentlich unnötigen Turnier herausgeholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.