Paris (dpa) - Der deutsche Trainer Thomas Tuchel hat mit Paris Saint-Germain das Endspiel um den französischen Fußball-Pokal erreicht.

Der Titelverteidiger siegte gegen den FC Nantes 3:0 (1:0) und trifft nun am 27. April auf Liga-Rivale Stade Rennes, der sich am Vortag etwas überraschend mit 3:2 bei Olympique Lyon durchgesetzt hatte.

Marco Verratti (29. Minute), Kylian Mbappe per Elfmeter (85.) und Dani Alves (90.+2) erzielten die Tore für PSG. Mbappé verschoss zudem einen Strafstoß (66.). Durch den Erfolg winkt Tuchel in seiner ersten Saison immerhin das Double. Die Meisterschaft ist dem Hauptstadt-Club bei großem Vorsprung kaum mehr zu nehmen. Nur im Achtelfinale der Champions League hatte es beim Aus gegen Manchester United eine große Enttäuschung gegeben.

Tuchel musste gegen Nantes weiter auf seine verletzten Stars Neymar und Edinson Cavani verzichten. Julian Draxler saß nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder auf der Bank und wurde in der 77. Minute eingewechselt. Der Ex-Schalker Thilo Kehrer spielte 90 Minuten durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.