+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
Amoklauf in Heidelberg mit mehreren Verletzten

CLOPPENBURG Vorne hui, hintene pfui – unter diesem Motto stand am Sonntag die Oberliga-Partie der Fußballer des BV Clopppenburg und des SV Bavenstedt. Am Ende hatten die Cloppenburger noch deutlich die Nase mit 6:2 (2:1) vorne und verbesserten sich auf den vierten Platz. Die Gäste belegen als Neunter weiterhin den ersten der beiden Relegationsränge.

„Mit unserer Offensivleistung war ich sehr zufrieden. In der Abwehr müssen wir uns steigern“, fasste BVC-Trainer Jörg-Uwe Klütz die unterhaltsamen 90 Minuten knapp zusammen. Vor 643 Zuschauern begann der BVC durchaus forsch. Doch Bavenstedt ging nach 14 Minuten durch Torjäger Normann Pütsch wie aus dem Nichts in Führung.

Die Cloppenburger ließen sich aber nicht großartig irritieren. Nach einem schnellen Angriff über Alket Zeqo und Paul Kosenkow stocherte Florian Greve den Ball zum 1:1 ins Bavenstedter Tor (23.). In der 38. Minute gelang Kristian Westerveld mit einem gefühlvollen Freistoß die BVC-Führung. Zuvor hatte Gäste-Stammtorhüter Oliver Zwillus verletzt das Feld räumen müssen (28.). Pech hatte auch Pütsch Sekunden vor dem Seitenwechsel, als er den Ball aus einem Meter Entfernung über die Latte des Cloppenburger Tores schoss.

Dennoch durften die Gäste im zweiten Durchgang schnell wieder auf Zählbares hoffen. Daniel Hoffmann köpfte eine Pütsch-Ecke unbedrängt ein (50.). Erneut behielt die Klütz-Elf aber die Nerven. Mit einer traumhaften Volleyabnahme aus 18 Metern markierte Greve das 3:2 (57.) und bewahrte sein Team vor einer drohenden Zitterpartie. Als dann Zeqo nach einem Freistoß von Robin Huisman de Jong zum 4:2 abstauben konnte (69.), war der Heimdreier eingetütet.

Bavenstedt steckte in der Folge auf. Auf der anderen Seite tat der BVC noch etwas für sein Torverhältnis. Kapitän Christian Willen erhöhte nach 73 Minuten per Kopf auf 5:2. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Edin Terzic (85.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.