Die Fußballstars Lionel Messi und Andrés Iniesta, die im türkischen Badeort Antalya an einem Wohltätigkeitsspiel teilnehmen sollten, sind wegen des versuchten Militärputsches nicht in die Türkei gereist.

Die Profis des FC Barcelona seien in Spanien geblieben, teilte der spanische Meister und Pokalsieger auf Twitter mit. Dagegen hielten der Barça-Spieler Arda Turan sowie die Ex-Profis Carles Puyol, Deco und Eric Abidal sich in der Türkei auf, seien dort aber in Sicherheit. Sie hatten sich am Vorabend des Spiels zu einem Essen getroffen.

Nach Informationen des Sportblatts "Marca" war der FC Barcelona bemüht, den Ex-Profis die Heimreise zu ermöglichen. Das geplante Wohltätigkeitsspiel war von dem Kameruner Samuel Eto'o organisiert worden, der mehrere Jahre beim FC Barcelona unter Vertrag gestanden hatte.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.