Baku Angeführt vom Doppeltorschützen Eden Hazard hat der FC Chelsea mit dem zweiten Europa-League-Triumph nach 2013 die Saison seines Stadtrivalen FC Arsenal endgültig ruiniert. Die „Blues“ gewannen das Londoner Derby in Aserbaidschans Hauptstadt Baku dank einer furiosen zweiten Halbzeit mit 4:1 und krönten eine nahezu perfekte Europacup-Saison ohne eine einzige Niederlage.

Arsenal mit dem früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hingegen verpasste den ersten internationalen Erfolg seit 25 Jahren und die verspätete Qualifikation für die Champions League. Özil enttäuschte vor allem offensiv und wurde in der 77. Minute ausgewechselt.

Für Chelsea trafen Olivier Giroud (49. Minute), Pedro (60.) und Hazard (65., Foulelfmeter und 72.). Arsenal gelang durch Alex Iwobi (69.) nur das zwischenzeitliche 1:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.