Köln (dpa) - Simon Terodde soll den 1. FC Köln im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga auch zu einem Erfolg gegen seinen früheren Club VfB Stuttgart führen.

"Klar wird Simon auf seine alte Mannschaft heiß sein und es würde gut zu seinem 30. Geburtstag passen, wenn er treffen sollte", sagte FC-Trainer Stefan Ruthenbeck vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Schwaben. Nachdem Terodde seine Erkältung auskuriert hat, kann Ruthenbeck mit dem Angreifer planen.

Terodde, der am Freitag 30 Jahre alt wurde, war in der Winterpause von Stuttgart nach Köln gewechselt und konnte in seinen bisher sieben Rückrunden-Einsätzen fünf Treffer für die Rheinländer erzielen. Mit einem weiteren Erfolg will Köln das Tabellenende verlassen und näher an Stuttgart heranrücken. Neben Terodde wurde auch Marcel Risse nach auskurierter Verletzung diese Woche im Training geschont. "Ich gehe davon aus, das beide einsatzfähig sind", sagte Ruthenbeck am Freitag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.