MARKHAUSEN Der Landfrauenverein Markhausen feierte im Dorfgemeinschaftshaus sein 50-jähriges Bestehen mit einem großen Galadinner und einem Festball. Vorsitzende Maria Reiners konnte neben den Vereinsmitgliedern und Abordnungen benachbarter Landfrauenvereine zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Pfarrer Günter Aschern, Bürgermeister Johann Wimberg, MdL Renate Geuter, Ortsvorsteher Franz-Josef Müller sowie die Kreislandfrauenvorsitzende Ursula Ahrens.

In einem Rückblick erinnerte Reiners an die 50-jährige Geschichte des Vereins, die im Oktober 1957 in der Gaststätte Ellerkamp-Sürken mit 32 Mitgliedern begann. Zu den Vereinsaktivitäten hätten unter anderem auch Vortragsveranstaltungen, Lehr- und Besichtigungsfahrten sowie praktische Kurse und Vorführungen auf dem Plan gestanden. Als Teil der Dorfgemeinschaft habe man sich auch bei örtlichen Festen engagiert. In einem Lichtbildervortrag wurden schöne Reiseerlebnisse lebendig, wie eine Schneeballschlacht im Sommer auf dem Großglockner in Österreich.

Als Gründungsmitglieder wurden Agnes Bothen, Agnes Abeln, Frieda Kösjan, Agnes Luker, Ida Baumann und Käthe Weß mit Blumen und einem Präsent vom Vorstand geehrt. Christina Reiners sang für die Geehrten. Die Gründungsmitglieder Anne Konen, Maria Busmann und Hanni Meyer fehlten wegen Krankheit.

Die Glückwünsche der Stadt Friesoythe überbrachte Bürgermeister Johann Wimberg, er gratulierte mit einer Urkunde und einem Geldpräsent. Wimberg betonte, dass im 50-jährigen Vereinsleben viel für die Landfrauen bewegt worden sei. Sie würden einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben im Ort leisten. Herausgestellt wurde von ihm die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Landfrauen. Beispiel hierfür sei der Seniorenkaffee auf dem Herbstmarkt, die Landfrauen sorgten jedes Jahr für die Bedienung.

Pfarrer Günter Aschern würdigte die gute Zusammenarbeit mit der Kirche und lobte das soziale Engagement der Landfrauen, die sowohl die Mission in Südafrika mit den Markhäuser Ordensleuten finanziell unterstütze wie auch vor Ort den Kindergarten und die Schule.

Für Unterhaltung sorgten die Kindertanzgruppe Ellerbrock. Die Lachmuskeln der Landfrauen und der Gäste strapazierten die beiden Markhäuser „Volksschauspielerinnen“ Gaby Raker und Maria Bäker von der örtlichen Spielschar mit ihrem Sketch „Der Sekretär“. Das Duo „Wunner Wark“ sicherte sich den Applaus des Publikums mit plattdeutschen Liedern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.