Altenoythe Wie man Problemsituationen meistern kann, haben die Schauspieler der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück nun den Klassen 7a und 7b der Heinrich-von-Oytha-Schule Altenoythe vermittelt.

In ihrem Theaterstück „Natürlich bin ich stark“ setzten sich Pia Schillinger und Kai Janssen mit Problemen in der Schule und mit Eltern, mit sexuellem Missbrauch in der Dusche nach dem Sportunterricht, Beendigung einer Beziehung und falschen Freunden auseinander. Auch klärten sie über Missbrauch von Medikamenten und Internetbekanntschaften, die zu Drogen und Alkohol verführen, auf.

Nach den gespielten Szenen fand ein offenes Gespräch mit den Schülern statt. Die Probleme, die man hat, bleiben, wenn man Drogen nimmt, warnten die Schauspieler. Sie würden sogar noch größer werden, denn man gerate leicht in eine Abhängigkeit. Stark sein und „Nein“ sagen, lautete die Devise, die die Theaterwerkstatt den Schülern mit auf den Weg gab. Nur wenn man sich mit seinen Problemen auseinandersetze, würden diese auch gelöst werden. Die Schauspieler rieten den Siebtklässlern dazu, sich jemandem anzuvertrauen und sich Hilfe zu holen.

Gemeinsam mit Pia Schilliger und Kai Janssen fassten die Schüler dann zusammen, wer ihnen in Problemsituationen helfen kann: Eltern, Geschwister, Verwandte, beste Freunde, Lehrer, Sozialpädagogen, Mitarbeiter der Beratungsstelle, Psychologen und die Polizei seien gute Ansprechpartner. Am Ende verteilten die Schauspieler Visitenkarten mit der „Nummer gegen Kummer“. Hier können Kinder und Jugendliche auch anonym anrufen, wenn sie niemanden haben, dem sie sich anvertrauen können.

Unterstützt wird das Programm in den Friesoyther Schulen jedes Jahr vom Präventionsrat Friesoythe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.