Gehlenberg Eine Streuobstwiese für Kinder und Erwachsene soll in den nächsten Wochen in Gehlenberg auf dem Grundstück an der Ecke Gehlenberger Hauptstraße/Marienstraße entstehen. Dort haben vor Kurzem die ersten Aufräumarbeiten begonnen. Mit großen Gerätschaften sind die Mitglieder der Dorfgemeinschaft Gehlenberg angerückt und haben die Umzäunung aus Betonpfeilern und Brettern entfernt, Mutterboden aufgefahren und planiert.

Das Grundstück gehört der Katholischen Kirchengemeinde Gehlenberg, dort soll die Streuobstwiese in Kooperation mit der Grundschule Gehlenberg angelegt werden. Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam mit den Vertretern der Dorfgemeinschaft Obstbäume und Beerensträucher pflanzen und pflegen. Dabei soll das Bewusstsein für das Ökosystem Streuobstwiese bei den Kindern, aber auch bei Jugendlichen und Erwachsenen, gestärkt werden. Lebensräume für verschiedene Wildbienenarten werden geschaffen. Insgesamt soll die Wiese zu einem schöneren Landschaftsbild mitten im Ort beitragen.

„Wir wollen die Obstwiese zum Beobachten von Pflanzen und Tieren nutzen, unter anderem durch das Anbringen von Insektenhäusern und Nistkästen, und somit in einen lebendigen Sachunterricht einbinden,“ sagt Rektorin Annette Hackstette. So werden die Kinder Blumenzwiebeln und Wiesenblumen setzen bzw. aussäen und deren Wachstum und Veränderung beobachten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.