Friesoythe Wer jetzt am frühen Morgen das Haus verlässt, der hört Vögel zwitschern. Wie im schönsten Frühling. Und ab und an sind auch die Temperaturen durchaus angenehm mild. Klar, die Autoscheiben frei kratzen muss man auch hin und wieder. Und die Temperaturen gehen an manchen Tagen ganz schön in den Keller. Aber von Winter kann auf jeden Fall nicht wirklich die Rede sein. Wir haben zwar offiziell Winter, eigentlich dominiert hier im Nordkreis aber schmuddeliges Herbstwetter. Das es zu dieser Zeit auch mal anders war, zeigt ein Blick ins NWZ-Archiv.

Lange muss man da nicht suchen. Vor genau zehn Jahren zum Beispiel hatte der Winter seinem Namen alle Ehre gemacht. Zeitweise war sogar von „sibirischen Verhältnissen“ die Rede. Ende Januar 2010 lag eine dicke weiße Schneedecke über den Nordkreis-Kommunen, und die Temperatur fiel auf eisige minus zehn Grad Celsius. Die Winterdienste hatten alle Hände voll zu tun, in nahezu jedem Vorgarten stand ein großer Schneemann und Schlittschuhlaufen konnte man auch.

Die anhaltenden Minusgrade brachten sogar den Küstenkanal zum Gefrieren. Zwar war zwischen Oldenburg und Dörpen ein Eisbrecher im Dauereinsatz, doch für einige Frachtmotorschiffe gab es kein Durchkommen. Die Eisdecke war rund 15 Zentimeter dick.

In dieser Zeit erreichten die NWZ-Redaktion Friesoythe auch viele schöne Bilder mit Winterimpressionen aus dem Nordkreis.

Wer jetzt allerdings denkt, dass solch ein Winter früher ja normal war, den muss man an dieser Stelle enttäuschen. Vor genau 20 Jahren lagen die Temperaturen bei rund fünf Grad, der Himmel war grau und es gab immer wieder Schauer. Schmuddeliges Herbstwetter eben. Das kommt einem doch irgendwie bekannt vor.

Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

NWZ-ePaper Archiv
Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.