Friesoythe /Cloppenburg Bereits vor über vier Jahren hatte das Cloppenburger St.-Josefs-Hospital die Einrichtung einer Neurologie beim Land beantragt. Aktuell seien große Teile des Landkreises Cloppenburg nicht optimal versorgt, Patienten hätten Transportwege von rund 45 Minuten bis zur nächsten neurologischen Fachklinik, heißt es zur Begründung. Nur kürzere Transportwege in eine nahe Fachabteilung erhöhen die Chancen auf Überleben und Genesung.

Bislang wurde seitens der Landesregierung aber keine Entscheidung getroffen. Um Druck zu machen, startete die neugegründete Bürgerinitiative „Pro Neurologie Cloppenburg“ im November 2019 eine Unterschriftensammlung für eine bessere neurologische Versorgung in Cloppenburg. Rund 8000 Unterschriften konnten bereits gesammelt werden.

Initiator Fritz Rest und seine Mitstreiter sind mit dem bisherigen Ergebnis auch zufrieden. Aber: „Nur aus dem Nordkreis, dessen westliche Ortschaften eigentlich am meisten von den kürzeren Wegen zur neuen Neurologie-Abteilung in Cloppenburg profitieren würden, könnte noch einiges mehr kommen“, sagte Rest. Deshalb hat die Initiative jetzt noch einmal viele im Nordkreis ansässige Unternehmen und Vereine angeschrieben und um Unterstützung gebeten.

Die Aktion läuft noch bis zum 31. Januar. Bis dahin ist das Online-Formular unter www.pro-neurologie-cloppenburg.de abrufbar.

Im Februar will die Initiative dann mit den ganzen Unterschriften – man möchte die 10 000-Marke gerne knacken – nach Hannover fahren und sie bei einem Treffen im Landtag der Sozialministerin Carola Reimann übergeben. Es soll ein starkes Signal aus der Bevölkerung sein, das eine Neurologie in Cloppenburg nachdrücklich einfordert und zeitnah realisiert haben will, heißt es seitens der Initiative.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.