+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

Friesoythe Kostenloses Parken war in Friesoythe bis vor einigen Monaten kein Problem. Parkscheibe rein, fertig. Doch nachdem das St. Marienstift im September 2017 auf seinen Parkflächen rund um das Marien-Hospital ein Bezahlsystem eingeführt hat, ist es damit vorbei. 20 Minuten lang kann auf den Krankenhausparkplätzen kostenlos geparkt werden, danach muss gezahlt werden. Da aber nicht jeder bereit ist, Geld für das Parken zu bezahlen, kommt es immer wieder zum „wilden“ Parken rund ums Krankenhaus.

Darauf machte Annegret Brunemund-Rumker, Fachbereichsleiterin der Stadt Friesoythe, auf der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Soziales und Gesundheit am Mittwochabend im Forum des St. Elisabethhauses in Friesoythe aufmerksam. Autofahrer würden ihre Fahrzeuge auf nicht zulässigen Flächen abstellen. Es seien bereits Beschwerden von Anliegern bei der Stadt eingegangen.

Die Parkplatzsituation werde zwar regelmäßig seitens der Stadt kontrolliert, so Brunemund-Rumker, doch es komme regelmäßig vor, dass Autos dennoch im Parkverbot oder auf privaten Plätzen stehen würden. Sie appellierte daher an alle Autofahrer, nur dort zu parken, wo es zulässig ist.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.