Einen Zuschuss für den Förderkreis „Durchblick“ der Hausaufgabenhilfe in Schortens hat der im Wangerland lebende Künstler Dennis Eggerichs beigesteuert. Er malte zum Schortenser Oktoberfest ein passendes Bild, das zwischen den beiden Durchgängen zur Wahl der neuen Mühlenkönigin zugunsten der Hausaufgabenhilfe versteigert wurde. Den Zuschlag erhielt „Friesen-Wiesn“-Wirtin Petra Hinrichs von der Diskothek Nachtschicht in Schortens bei 65 Euro. „Ich wäre noch höher gegangen mit meinem Gebot“, sagt Hinrichs. Das Bild, das Partyvolk in Trachtenmoden zwischen Accumer Mühle und der St. Stephanus-Kirche zeigt, soll nun die Diskothek zieren.

Abschied nehmen hieß es beim Oktoberfest Schortens für die bisherige Mühlenkönigin Stephanie Fischer. Sie schwärmte in höchsten Tönen von ihrer einjährigen Amtszeit und machte allen jungen Frauen Mut, sich bei künftigen Wahlen zur Mühlenkönigin zu bewerben. Neue Mühlenkönigin wurde, wie berichtet, die 20-jährige Lehramtsstudentin Nadine Kloth.

Der TuS Glarum veranstaltete wieder eine gemeinsame Aktion mit den Lebensweisen Schortens. Unter der Anleitung von Vera Michling wurde bei einem Kursus Line-Dance getanzt. Zwei Stunden erlernten die Teilnehmer Choreographien nach Country- und Pop-Musik – stilecht, mit Cowboyhut. Zum Schluss gab es noch eine gemütliche Kaffeerunde. Die Projektgruppe „Junge Menschen mit Behinderungen öffnen Türen“ bei den Lebensweisen besuchte jetzt außerdem den Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven. 26 Personen umfasste die Reisegruppe. Im Infocenter wurde die Gruppen von Peter Torkler, Kommunalrepräsentant der Jade-Bay, begrüßt. Stefanie Popp präsentierte eine Videoshow und führte durch das Infocenter. Später gab es eine Rundfahrt über den Jade-Port und ausreichend Zeit, Fragen zu stellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Paddelsaison ist beendet: Die Aktiven im Kanu- und Segelverein Sande verabschiedeten sich jetzt beim Abpaddeln und anschließender Lichterfahrt bei Einbruch der Dämmerung bis zum nächsten Jahr. Der eine oder andere Hartgesottene wird zwar sein Boot auch bei kühleren Temperaturen noch einmal herausholen – doch die meisten machen das Boot winterfest und freuen sich auf das Frühjahr.

Eine Seefahrt, die ist lustig: Den Geldgewinn vom Gorch-Fock-Lauf hat die Klasse 4b der Grundschule Sande jetzt in eine Paddeltour investiert. Bei schönstem Spätsommerwetter und mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Klassenlehrerin Susanne von Senden und einiger Eltern enterten die Kinder zwei Zehner-Kanus und paddelten von Sande nach Mariensiel. Dort wurden sie vom Schleusenwärter empfangen und in die Geheimnisse der Schleuse eingeweiht. Wieder zurück an der Paddelstation gab es zum Abschluss noch Bratwurst zur Stärkung.

Beim Bürgerverein Sillenstede blickte jetzt der 1. Vorsitzende Matthias Busch auf das vergangenen Jahr zurück. Das Verteilen der Nikolaustüten war ein voller Erfolg. Das „Stell-Dich-Ein“ der Stadt Schortens war die erste Veranstaltung, die der Verein besuchte. Leckeren Grünkohl und beste Stimmung gab es am 5. Januar im „Kiebitznüst“. Beim Tee-Nachmittag im April wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue Verein geehrt. Wegen der guten Resonanz soll es auch im nächsten Jahr wieder Blutspende-Termine im Ort geben. Das Miniaturland in Leer war in diesem Jahr Ziel der Seniorenfahrt. Als Abschluss gab es das traditionelle Essen im Auerhahn in Wiesmoor. Am Dorfgemeinschaftsschießen hat der Verein mit mehreren Gruppen teilgenommen, auch wurde sich beim Dörpfest präsentiert. Matthias Busch beklagte aber auch die nachlassende Beteiligung an den Veranstaltungen des Bürgervereins. Dennoch bedankte er sich bei allen Mitgliedern für ihre Treue und Mitarbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.