JEVER Wie viel Werbung an Gebäuden verträgt sich mit Jevers historischem Stadtbild? Über diese Frage wird seit Jahren diskutiert. Nun haben die Beratungen in diversen Arbeitskreisen, in denen Vertreter der Kaufmannschaft, der Gastronomie und des Stadtmarketings sitzen, zu einem Vorschlag für eine neue Satzung zur Regelung der Außenwerbung geführt.

Das wichtigste Prinzip: Pro Geschäftseinheit sollen zwei Werbeanlagen erlaubt sein – entweder ein Ausleger und ein Schild oder zwei Ausleger beziehungsweise zwei Schilder. Für die Anlagen gibt es Größenbeschränkungen. Zudem sollen grelle Farben und bunte Beleuchtungen untersagt werden.

Neben diesem Grundprinzip gibt es zahlreiche Ausnahmen, zum Beispiel für Geschäfte in „zweiter Reihe“, für Schaukästen, wie sie in der Gastronomie als Aushang für die Speisekarte vorgeschrieben sind, oder für Gemeinschaftsaktionen – dafür dürfen dann zeitlich befristet auch Banner aufgehängt werden, die ansonsten verboten werden sollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Denkmalschutz spielt eine wichtige Rolle. So dürfen Werbeschilder nicht Strukturelemente wie Simse an der Gebäudefassade überdecken.

Zwar hat die Stadt Jever bereits seit 1996 eine Satzung für die Außenwerbung. Diese sei aber schwer verständlich und werde zudem nicht konsequent eingehalten, sagte Uwe Hagestedt, der den Entwurf am Mittwochabend im Planungsausschuss vorstellte. Mit der neuen Satzung soll eine einheitliche und verbindliche Regelung getroffen werden, die auch von den Betroffenen mitgetragen werden kann.

Der Entwurf wird nun in den Fraktionen beraten.

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.