Zetel Die Landesstraße 815 in Blauhand ist saniert, die Löcher in der Fahrbahn sind weg – aber viele Zeteler fragen sich: Warum stehen an der Straße immer noch die Tempo-50-Schilder, die Schilder, die auf eine Baustelle, das Überholverbot und einen Absatz am Fahrbahnrand hinweisen? Die NWZ hat bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich nachgefragt. Heiko Schürmann erklärt: „Die Schilder stehen noch dort, weil noch Restarbeiten zu erledigen sind. Unter anderem müssen die Zufahrten noch gepflastert und die Rinnen angepasst werden. Das wird die Firma diese Woche machen, und dann gibt es eine Abnahme. Erst nach dieser Abnahme der Bauarbeiten darf die Beschilderung abgebaut werden.“

Wenn die Arbeiten vom Auftraggeber, der Landesstraßenbaubehörde, abgenommen sind, werde wieder das gleiche Tempolimit gelten wie vorher – also in Driefel nicht mehr 50 Kilometer pro Stunde, sondern 70.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.