Betrifft: „Statt Moratorium wird Denkpause eingelegt“, NWZ  vom 2. Juni 2016

Auch wenn vorerst einmal alles „auf Eis gelegt“ scheint, ist es mir wichtig festzustellen, dass das Thema „Windkraftanlagen“ uns alle angeht. Sollten neue Windparks mit dem unglaublich geringen Abstand von nur noch 500 Metern zur Wohnbebauung durchgesetzt werden, können andere Planer und Investoren diesen „Freifahrtschein“ stets für sich in Anspruch nehmen.

Wir wohnen in einem Abstand von ca. 2000 Metern zu vier Windkraftanlagen neuen Typs. Sie sind fast immer zu hören, aber besonders dann, wenn der Wind uns das . . . „Wumm“. . . „Wumm“ . . . Wumm“ direkt zubläst.

Ich leite von dieser Belastung ab, dass der Abstand von nur 500 Metern eine unakzeptale Zumutung für Menschen darstellt. Hinzu kommt, dass ein Windrad in dieser Entfernung so gut wie immer im Blickfeld steht. Das kann man nicht ausblenden!

Was glauben Verwaltung und Ratsmitglieder eigentlich, wen sie vertreten, wem sie verpflichtet sind? Meiner Meinung nach sind es in erster Linie die Bürgerinnen und Bürger ihrer Gemeinde, und dass deren Gesundheit und Wohlbefinden höchste Priorität hat. Erst dann sollten sie an Investoren und Flächeneigentümer denken.

Windkraft ist ein toller alternativer Energieerzeuger, aber nicht auf Kosten der Umwelt, Natur und Menschen.

Den betroffenen Bürgerinitiativen rate ich, den Verfassern des Gutachtens täglich die von Windrädern erzeugten „Wumm-Wumm-Geräusche“ vorzuspielen, vielleicht erübrigt sich dann eine kostspielige Lärmmessung im 500-Meter-Radius!


Uwe Weinhold
Varel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.