Wangerooge Wangerooges CDU hat beim Besuch des Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley das Thema bezahlbarer Wohnraum auf der Insel diskutiert: Wohnungen mit günstigen Mieten sind rar – „das liegt auch daran, dass Grundstücke oder Gebäude häufig an Investoren vom Festland verkauft werden, die dann teure Eigentumswohnungen bauen. Und die dienen meistens als Ferienwohnungen“, sagt Vorsitzende Diana Folkerts.

Derzeit werden etwa an der Zedeliusstraße Wohnungen zu einem Quadratmeterpreis von 9000 €Euro verkauft, „das kann sich kein Normalverdiener leisten“, so Folkerts. Die Inselgemeinde versucht, mit einem neuen Flächennutzungs- und Bebauungsplänen gegenzusteuern, um Dauerwohnraum zu fördern. Dabei hoffen Rat und Verwaltung auch auf Unterstützung vom Land Niedersachsen.

Auf der Insel gäbe es einige bebaubare Grundstücke – doch die sind zu 75 Prozent im Eigentum des Landes, die Inselgemeinde hält 25 Prozent. „Es wäre schön, wenn sich das ändern lassen würde“, so die CDU-Vorsitzende: „Dann könnte man auch Grundstücke in die Vermarktung geben und Insulanern die Möglichkeit geben, Dauerwohnraum zu schaffen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das müsse auch nicht durch externe Investoren geschehen – vorstellbar sind laut CDU Zusammenschlüsse zur Genossenschaft oder GbR. „Man könnte dann ein Grundstück mit Wohnungen bebauen und zum Beispiel die Gastronomen ins Boot holen, da diese auch Wohnraum für ihre Mitarbeiter benötigen. Das geht natürlich nur, wenn wir das auch dürften.“

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.