Wangerooge /Moorweg Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) hat seinen Mitarbeiter Gerd Campen in den Ruhestand verabschiedet. Er war fast 34 Jahre als Maschinist im Wasserwerk Harlingerland beschäftigt. Und vorübergehend war er auch im Wasserwerk Wangerooge tätig.

Nach seiner Ausbildung zum Starkstromelektriker bei EWE von 1972 bis 1975 arbeitete der gebürtige Auricher unter anderem jeweils für einige Jahre als Bordelektriker bei der „Hansa Linie“ in Bremen und war auf „großer Fahrt“. Als Elektriker arbeitete er bei den Thyssen-Nordseewerken in Emden und im Hanseschiffbau und U-Bootsbau für Argentinien.

Seine berufliche Heimat fand er am 1. März 1986, als er zum OOWV wechselte und fortan im Wasserwerk Harlingerland und vorübergehend auch im Wasserwerk Wangerooge tätig war. „Das hat einfach gepasst“, sagt der 63-Jährige rückblickend: „Der Job hat mir immer Freude bereitet.“ Dazu hat das Miteinander unter den Kollegen beigetragen, welches er sogar als „Freundschaft“ bezeichnet.

Als Rentner will Gerd Campen – wie andere Ehemalige auch – den Kontakt zu ihnen nicht abreißen lassen. Das sollte ihm gelingen: Er wohnt in unmittelbarer Nähe des Wasserwerks.

Ohnehin wird ihm im Ruhestand nicht langweilig. Holz ist seine Leidenschaft. Hier möchte er seiner Kreativität freien Lauf lassen. Hinzu kommt mit dem Kegeln ein zweites Hobby. Der OOWV dankt Gerd Campen für die geleistete Arbeit sowie für seine langjährige Treue zum Unternehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.