Wangerooge Der Blick von außen: Christoph Brunswick bringt ihn als Zugereister auf die Insel Wangerooge mit. Er kandidiert als parteiloser Einzelkandidat für die Bürgermeisterwahl. Als Redakteur kenne er die Kommunalpolitik von der „anderen Seite“, so der 43-Jährige. Wichtig sei, auf die Menschen zuzugehen und ihnen zuzuhören, sie in Entscheidungen einzubinden und die Politik transparent zu machen.

Sein Ansatz: Eine Gemeinde wie ein Unternehmen in der freien Wirtschaft zu führen. Neue Ideen brauche es etwa, um den Inselhaushalt nachhaltig zu konsolidieren.

Die Wahl

des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin findet am 17. Juni von 8 bis 18 Uhr statt. Die Kandidaten: (in alphabetischer Folge) 
Christoph Brunswick (parteilos, 43 Jahre, aus Datteln)
Thomas Commichau (parteiunabhängig, 58, Wangerooge)
Marcel Fangohr (CDU/Grüne, 36)
Beate Grimm (parteiunabhängig, 54, Wangerooge)
Nils Krummacker (FDP, 55, Westerstede)
Tina Mißmahl (parteilos, 45, Wangerooge)
Uwe Osterloh (zurückgetreten)
 Dr. Fritz Peters (parteiunabhängig, 65, Wangerooge).

Wangerooge kennt der Westfale aus unzähligen Familienurlauben. Und die typischen Inselprobleme habe er dadurch ebenfalls auf dem Schirm. es könne auch von Vorteil sein, wenn man von außen einen Blick darauf wirft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Person

Christoph Brunswick, 43 Jahre alt aus Datteln, ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist Redakteur und Betreiber einer Medienagentur. Er tritt als parteiloser Einzelbewerber an. Er ist sozial engagiert in Vereinen und Gremien und im Schützenverein aktiv.

Sollte er neuer Bürgermeister Wangerooges werden, würde das eine Trennung von seiner Familie bedeuten – denn die Kinder gehen weiter in Datteln zur Schule. Seinen Lebensmittelpunkt wolle er dann jedoch auf die Insel verlegen – und voll und ganz für Wangerooge zur Verfügung stehen.

Seine Schwerpunkte: nachhaltige Haushaltskonsolidierung  bezahlbarer Wohnraum  bessere Fähranbindung  Attraktivitätssteigerung Wangerooges als Tourismusstandorts.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.