Wangerland Wie viele weitere Ferienbetten verkraftet das Wangerland? Die im Fachausschuss vorgestellten touristischen Neubauvorhaben in Hooksiel, Horumersiel, Schillig und Hohenstiefersiel werden von den Wangerländern nicht durchweg positiv gesehen.

Das zeigte sich in der Einwohnerfragestunde: „Wo sollen die vielen zusätzlichen Gäste in Schillig denn essen? Schon jetzt stehen sie in langer Schlange vorm Bäcker – wenn noch mehr Ferienwohnungen kommen, geht das nicht mehr“, sagte Brigitte Harry: Vielerorts reiche die Versorgungs-Infrastruktur kaum noch, um alle zu bedienen, ist ihre Beobachtung.

Ähnliche Kritik kommt aus Horumersiel: „Für Einheimische gibt es keine Post und bald keine Apotheke mehr, Senioren- und Jugendtreffs fehlen – wie passt da der Kur- und Wohnpark hinein?“ Und: „Wir sollten besser Festhalten an der friesischen Gemütlichkeit und der Weite der Landschaft – und nicht ein Manager-Hotel hineinsetzen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wangerlands Politik und Verwaltung sehen das Problem. Geplant ist ein Gemeindeentwicklungskonzept, das alle Wangerländer Ortschaften umfasst und die Notwendigkeiten von Infrastruktur feststellt. Aber: „Das Versorgungsangebot regelt der Markt selbst“, sagte Bürgermeister Björn Mühlena.

Die Anlieger des geplanten Wellness-Ferienhofs in Hohenstiefersiel haben an den Rat bereits Unterschriften gegen die Pläne übergeben. „Uns Dörp ist eine gewachsene Struktur und besonders – das sollte erhalten bleiben und nicht mit Bungalows zugepflastert werden“, sagte Karin Mennen für die Anlieger. Würde das Vorhaben umgesetzt, wäre das „die totale Einschränkung“, so Mennen.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.