Crildumersiel Auf diesen Besuch hat sich Sylke Sdunzig schon gefreut. Und als Deichschäfer Thorsten Bargen das Tor zum Schafstall öffnet, hält sie nichts mehr – so niedlich sind die Lämmer, die dort den Besuch anblöken. Und natürlich lassen sich die Minischafe anfassen und sogar zum Kuscheln auf den Arm nehmen.

Luv & Lü – Menschen am Meer

24 Geschichten, 12 Monate, 1 Blog: Die Wangerland Touristik startet am 14. Mai ein besonderes Projekt auf der Internetseite wangerland.de. Es ist ein crossmedialer Blog über Menschen, die im Wangerland leben, arbeiten und nicht wegzudenken sind.

„Luv & Lü“ schaut dem Wangerland ins Herz, untermalt mit Text, Bild, Film und Ton. Den Soundtrack liefert die Band „3 miles to Essex“, die schon für A-ha, Bosse, Andreas Bourani produziert hat.

Partner von „Luv & Lü“ ist die NWZ: Ab 13. Mai veröffentlichen wir die Geschichten übers Wangerland alle 14 Tage in der Samstagsausgabe.

Die Schafe und ihr Schäfer sind eine der Geschichten, die Sylke Sdunzig gemeinsam mit Blogger Tom Tautz und Videojournalist Stefan Sobotta zurzeit produziert: Unter dem Motto „Luv & Lü“ arbeiten sie im Auftrag der Wangerland Touristik an 24 Geschichten, die zwölf Monate lang in einem crossmedialen Blog veröffentlicht werden.

„Es geht um Menschen und Unikate, die hier im Wangerland leben, arbeiten, zugezogen oder einfach nicht mehr aus der Region wegzudenken sind“, erklärt das Trio. Die 24 Charakterköpfe, die alle auf ihre eigene Art und Weise Botschafter des Wangerlands sind, sollen bundesweit Lust wecken auf die Urlaubsgemeinde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir wollen im Wettbewerb etwas anderes ausprobieren als Höher-Schneller-Weiter“, sagt WTG-Chef Armin Kanning.

So arbeitet das Trio zurzeit an Geschichten über Wattführer Arno Eckhoff, über Burkhard Kähler und seine Werft, Strandkorbdoktor Enno Bauer, Seenotretter Carsten Ihnken, Pferdemensch Gerd Kelterborn, die Segler Ulf und Moni – und natürlich über Deichschäfer Thorsten Bargen.

Und der hat sich auf seinem Schafhof direkt am Deich in Crildumersiel einen ganzen Tag lang Zeit genommen für das Blogger-Team – und das, „obwohl es zurzeit hart ist“, sagt er: Noch ist Lammzeit. Und das bedeutet: Der Deichschäfer bekommt wenig Schlaf.

230 bis 250 Muttertiere plus ihre Lämmer warten in seinem Stall darauf, endlich an die Deiche zu dürfen, um dort die Grasnarbe zu pflegen und den Deich beim Grasen festzutrippeln. Sobald die Lämmer groß genug sind, geht es für sie mit ihren Müttern in kleinen Gruppen hinaus. „Ich habe festgestellt, dass es sinnvoller ist, Muttertiere und Lämmer in kleinen Gruppen auszuweiden – in großen Herden ist die Gefahr zu groß, dass Lämmer ihre Mütter verlieren“, sagt Bargen.

Wie es beim Ausweiden zugeht, das erleben Sylke Sdunzig, Tom Tautz und Stefan Sobotta hautnah: Sie dürfen mithelfen, eine Gruppe Schafe an den Hooksieler Deich zu bringen. Was an ihrem Arbeitstag in der Deichschäferei sonst noch passiert – da ist das Team flexibel. Bei einer ersten Gesprächsrunde am Morgen wird festgelegt, was alles passieren soll, damit aussagekräftige Fotos und Videosequenzen entstehen können. Und dann ist das Trio schon mittendrin in der Arbeit.

Deichschäfer Thorsten Bargen bewirtschaftet seinen Hof übrigens als Mischbetrieb: Neben den Schafen melkt er bis zu 70 Kühe – mit Nachzucht kommt er auf 120 Rinder – und betreibt Ackerbau.


Video:   youtube.com/nwzplay 
Video

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.