Varel Die Sorge der Veranstalter, dass das hochsommerliche Wetter Besucher davon abhält, zur Spargelmeile zu kommen und heißen Spargel zu essen, war unbegründet: Schon kurz nach der Eröffnung der Spargelmeile am Sonntag um 11 Uhr füllte sich die Stadt und die ersten Spargelbestellungen wurden abgesetzt. Es gab das Edelgemüse in allen Variationen: klassisch mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln, als mediterranen Salat mit Tomaten und Rucola und als Tarte.

„Die Innenstadt soll sich weiterentwickeln, dazu sollen solche Feste dienen“, sagte Eckhard Klein, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Gemeinsam mit Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, Miriam Küpker vom Stadtmarketing und Jens Redeker von der Werbegemeinschaft verteilte er kulinarische Köstlichkeiten.

Spargel gab’s nicht nur lecker verarbeitet bei der Fleischerei Schlöndorf, sondern auch frisch vom Feld am Stand des Spargelhofes Meiners. Die Besucher konnten sich den Spargel vor Ort schälen lassen.

Ihr Glück versuchen könnten die Besucher beim Blumen-Glücksrad oder bei der Lutscherwiese. Dicht umringt war auch das Feuerwehrfahrzeug, vor dem der Lions Club Lose verkaufte. Der Erlös der Feuerwehr-Tombola kommt den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Varel zugute.

Viel Betrieb auch auf dem Schlossplatz. Beim Kreativmarkt gab es Selbstgemachtes in allen Variationen zu kaufen: Schmuck, Rostdeko für den Garten, Kissen, ausgefallene Floristik und vieles mehr.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos 
Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland

Weitere Nachrichten:

Lions Club | Feuerwehr

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.