Varel Der Schlossplatz in Varel bleibt in der Vorweihnachtszeit leer: „Wegen der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr dort keinen Adventsmarkt geben“, bestätigte Insa Jung vom Stadtmarketing am Montag. Grund sind die strengen Hygiene- und Abstands-Auflagen sowie der Teillockdown. Dennoch wird es in der Vareler Innenstadt festlich: Denn in der Fußgängerzone findet vom 9. bis 23. Dezember eine „Weihnachtsmeile“ mit verschiedenen Verkaufsständen statt.

Aufgestellt werden sollen im vorgeschriebenen Abstand unter anderem ein Imbissstand, Berliner- und Süßigkeitenbuden sowie Hütten, die Kunsthandwerk anbieten. Allerdings haben diese nur während der regulären Geschäftszeiten des Einzelhandels von Montag bis Samstag geöffnet. „Es wird also voraussichtlich keine Sonntagsöffnungen geben“, sagte Insa Jung.

Die Ausnahme sind Imbissbetriebe. Getränke werden indes nicht ausgeschenkt. „Es ist auch kein Programm geplant“, sagt Insa Jung. Die gekauften Speisen dürfen zudem nicht vor Ort verzehrt, sondern müssen mitgenommen werden. „Auch die Bratwurst wird eingepackt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Alternative „Weihnachtsmeile“ wolle das Stadtmarketing den stationären Einzelhandel in Varel unterstützen. Diese verzeichnen aufgrund der Corona-Krise wirtschaftliche Einbußen. Einige Geschäftsleute hatten schon in der Vergangenheit angeregt, den Adventsmarkt vom Schlossplatz auch in die Stadt zu bringen. „Nun können wir ausprobieren, ob das ankommt“, sagt Insa Jung.

Zudem wird die Innenstadt weihnachtlich geschmückt. Auf dem Platz an der Kreuzung B 437/Neue Straße soll wieder ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt werden, ebenso auf dem Rathausparkplatz an der Windallee. Darüber hinaus hat das Stadtmarketing zahlreiche kleine Weihnachtstannen eingekauft, um sie in der gesamten Fußgängerzone zu verteilen und aufzustellen. „Der Stadtbetrieb gießt dafür derzeit schwere Christbaumständer aus Beton“, sagt Insa Jung – zum Schutz vor Diebstählen.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.