Einen Scheck in Höhe von 1000 Euro hat jetzt Michael Schmidt, Geschäftsführer von Maschal Möbel, an Hans-Georg Buchtmann, Vorsitzender des Heimatvereins Varel, übergeben. Das Geld war bei einer außergewöhnlichen Aktion in dem Möbelhaus zusammengekommen: Pro Besucher landete am 5. Februar ein Euro in der Spendendose zugunsten der Vareler Mühle. Der Betrag wurde aufgestockt, so dass die runde Summe von 1000 Euro übergeben werden konnte. Damit beläuft sich der Spendenbetrag für die Mühle jetzt auf 67 000 Euro.

Große Freude bei Ingeborg Wilken. Sie gewann bei der LzO-Lotterie „Gewinnen + Sparen“ 5000 Euro. Seit 45 Jahren nimmt die Varelerin daran teil. Den Gewinn überreichten ihr seitens der Landessparkasse zu Oldenburg Andreas Deharde und Harald von Kneten aus Varel. Beim Gewinnsparen kauft jeder Teilnehmer ein Los für fünf Euro. Vier Euro werden angespart, ein Euro geht in die Auslosung. Jeden Monat verlost die LzO zwölfmal 5000 Euro, bei der Jahresauslosung weitere 50 000 Euro. Wie Andreas Deharde erläuterte, werden mit jedem gekauften Los auch gemeinnützige, kulturelle und soziale Projekte gefördert.

Erfolgreiche Athleten bekamen beim Vareler Turnerbund ihre Urkunden und Sportabzeichen. Darunter Familie Hößle gleich mit drei Generationen: Die Söhne Anton und Jacob, die Eltern Jörg Hößle und Prof. Dr. Corinna Hößle sowie die Großeltern Ilse und Hans-Joachim Gebhardt. Zum 33. Mal hatte Wolfgang Grützmacher das Sportabzeichen absolviert, der 72-Jährige ist mit 13 absolvierten Disziplinen vor dem nicht minder ehrgeizigen Uwe Wollschläger und Dr. Axel Adamietz Spitzenreiter unter den Aktiven. Umgerechnet nach

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

der Bundesjugendspiele-Punktetabelle hätte Grützmacher 8875 Punkte. Er ist Kandidat für den Sport-Oscar 2010, weil er wegen der Schließung des Hallenbads vorsorglich schon drei Schwimmdisziplinen erfüllt hat. Die Schließung des Hallenbads bezeichnete Sportabzeichenobmann Werner Vogel in diesem Zusammenhang als unglücklich. Insgesamt holten die Vareler Turner 237 Sportabzeichen, das sind weniger als 2008, wobei die Rückgänge den Sportabzeichentagen in den Vareler Schulen geschuldet werden müssen. Vogel begrüßte bei der Verleihung Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, den scheidenden VTB-Vorsitzenden Hartmut Tschirner und dessen designierte Nachfolgerin Marlen Webersinke, sowie Lothar Pupkes (zweiter

Vorsitzender) und Geschäftsführer Siegfried Kluge. Ältester Teilnehmer ist Detlef Eilers (82), mit 33 Prüfungen gleichauf mit Wolfgang Grützmacher. Älteste Teilnehmerin war Melanie Wittich (80). Eine Reihe von Aktiven verlässt die Abnehmer-Crew: Reinhard Friedewold, Claus Claußen und Alf Pendt. Auf die Schulen entfallen beim VTB 108 Abzeichen, elf auf die Leichtathletikabteilung, 15 auf die Triathleten.

Dienstjubiläum bei der Firmen Heinen Freezing in Varel feiert Reiner Kauf aus Jaderberg. Der Diplom-Ingenieur ist seit 25 Jahre im Unternehmen beschäftigt. Geschäftsführer Jochen Hottinger gratulierte dem 50-Jährigen und dankte für die langjährige Zusammenarbeit. Kauf begann 1976 mit einer Lehre als Maschinenschlosser bei der damaligen Anton Heinen Maschinenfabrik. Nach der Gesellenprüfung wechselte er zur Fachoberschule Wilhelmshaven. Von 1981 bis 1985 studierte Kauf an der Fachhochschule Wilhelmshaven Maschinenbau. Anschließend stieg er wieder bei Heinen ein und arbeitet seither im Bereich Gefriersysteme. Er war maßgeblich am Aufbau der Sparte tätig – von der Konstruktion über Projektierung bis in den Vertrieb. Seit 1992 ist Kauf als

Vertriebsingenieur national und international tätig. Als Vertriebsleiter zeichnet er seit 1997 für West- und Ostdeutschland, Belgien, Niederlande, Luxemburg und Iran verantwortlich. Pünktlich zum Dienstjubiläum konnte Rainer Kauf einen Auftrag über eine Millionen Euro für Heinen Freezing abschließen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.