Aufregende Ferien für die Mädchen und Jungen aus Jever und Schortens: Der Ferienpass läuft auf Hochtouren und bietet den Kindern jede Menge spannende Abwechslung. So haben zehn Kinder an einem Inlineskater-Sicherheitstraining teilgenommen. Sie haben unter anderem das richtige Fallen und Bremsen gelernt und erhielten von den Sicherheitstrainern Michael Meyerhöfer und Ralf Schwirtz von der Polizeistation Schortens jede Menge Tipps. Unterstützt wurden diese von Helmut Peters vom Jugendhaus Jever und Karin Lockowandt von der Stadt Schortens.

Viel Spaß beim Tischtennis-Spielen hatten Jungen und Mädchen im Alter zwischen 9 und 15 Jahren beim TuS Glarum: Unter Anleitung mehrerer aktiver und erfahrener Tischtennisspieler des Vereins zeigte die Gruppe zwei Stunden lang große Ausdauer.

Mit der „Jens Albrecht“ haben die Ferienpass-Kinder einen Schiffstörn zu den Seehundbänken erlebt. Die Veranstaltung wurde durch Ralf Sinning vom Nordseehaus Minsen begleitet, dieser erklärte den Kindern unter anderem den Fang aus dem Fischernetz. Bei einem Besuch in Papenburg kamen die Ferienpass-Kinder aus dem Staunen nicht heraus, als sie die großen Kreuzfahrtschiffe der Meyer-Werft sehen konnten. Bei einer Führung in der Werft wurde ihnen der Schiffsbau und die Geschichte der Werft näher gebracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Arbeitskreis Accumer Mühle beteiligt sich am Ferienpass-Angebot: Erst wurde den Kindern die Mühle erklärt und danach ging es ins Backhaus. Dort lernten die Kinder einiges über das Backen. Zum Schluss gab es dann eine Stärkung in der Scheune.

Lecker ging es auch im EWE-Service-Punkt Jever zu. Dort wurden Monster Muffins und ein Möhren-Apfelsalat gezaubert. Den Kindern stand die EWE-Fachberaterin Frau Rump zur Seite.

Andere Ferienpasskinder sind „in die Luft gegangen“: Nach dem Motto „Über den Wolken ist die Freiheit wohl grenzenlos“ besuchten sie den Flugplatz Mariensiel und bekamen dort u. a. Flugzeuge und Hubschrauber der Wiking erklärt. Höhepunkt war ohne Zweifel der 15-minütige Rundflug über Wilhelmshaven und Friesland.

Mit Angeln und Anglerschirmen ausgerüstet machten sich vier mal 15 junge Angler auf den Weg an den Moorwarfer See und versuchten ihr Anglerglück. Kaum jemand hatte sich durch das schlechte Wetter abschrecken lassen. Weil sich das Angebot des Vereins zum Renner entwickelt hat, boten die Leiter der Jugendgruppe Gerd Beermann und Wolfgang Gawenda in diesem Jahr insgesamt vier Veranstaltungen für jeweils 15 Kinder an, um dem Ansturm gerecht zu werden. Trotzdem gab es noch eine Warteliste mit Kindern die nicht zum Zug gekommen waren. Zwei Stunden durften sich die Kinder unter Anleitung als Angler versuchen. Auch wenn keine großen Fänge zu verzeichnen waren und das Wetter teilweise nicht mitspielte, genossen die Kinder das Naturerlebnis am See, die Spannung eventuell doch den großen Fang zu landen und die gegrillten Bratwürste und Getränke zum Abschluss des Erlebnisses (ovales Bild).

Mehr Bilder: www.NWZonline.de/fotogalerie-friesland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.