JEVERLAND Wenn ich groß bin, werde ich mal. . .: Oft träumen Jungs von technischen Berufen, während Mädchen eher zu sozialen Tätigkeiten neigen.

Um dieses eingefahrene Rollenverständnis bei der Berufswahl aufzubrechen, wurde einst der „Girls-Day“ ins Leben gerufen. Mädchen sollten an diesem Tag in „Männerberufe“ hineinschnuppern. Inzwischen ist aus dem „Mädchentag“ ein „Zukunftstag für Jungen und Mädchen“ geworden“.

Am Donnerstag nutzten auch im Jeverland zahlreiche Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, den Berufsalltag einmal hautnah mitzuerleben. Meistens waren es Kinder von Mitarbeitern, die Papa und Mama am Arbeitsplatz besuchten – und dort einen interessanten Tag erlebten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In den Jahrgängen fünf und sechs beteiligen sich fast 90 Prozent der Kinder am Zukunftstag, bei den älteren Schülern lässt das Interesse nach“, berichtete der Leiter der Haupt- und Realschule Jever, Wolfgang Niemann-Fuhlbohm. Er bedauert, dass aus dem „Mädchentag“ ein „Berufsorientierungstag“ geworden ist: Dadurch gehe die ursprüngliche Intention verloren.

Ausschließlich an Mädchen richtete sich das Projekt „Mit Mikro, Block und Bleistift“, das Schortens’ Gleichstellungsbeauftragte Doris Fuhlbohm gemeinsam mit der Nordwest-Zeitung anbot. Unter Anleitung von NWZ-Mitarbeiter Oliver Braun bereiteten die Schülerinnen Natascha, Anna, Tatjana und Alexandra sowie die Auszubildene Sonja Gerdes das Thema „Zukunftstag“ journalistisch auf und fassten das Ergebnis zusammen (siehe unten stehenden Bericht).

Varel, s. 40

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.