HORUMERSIEL Dank der neuen Bimmelbahn sind die Finanzen des Gewerbevereins Horumersiel-Schillig saniert. Das berichtete Kassenwart Stephan Siebels am Dienstagabend in der Jahreshauptversammlung. Der Gewerbeverein hatte ein Darlehen von mehr als 200 000 Euro aufgenommen, um die Bahn „Elmo“, die gezickt habe wie eine Diva, durch eine neue zu ersetzen (die NWZ  berichtete).

„FRIda“ voll in Fahrt

Im vergangenen Sommer nahm der neue „Watt’n Express“ – liebevoll „FRIda“ genannt – Fahrt auf und kommt bei den Urlaubern bestens an. Der Gewerbeverein konnte sogar bereits mit der Darlehenstilgung beginnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein „Sorgenkind“ des Gewerbevereins bleibt indes die Sielortfete: In den vergangenen Jahren sind die Besucherzahlen stark hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Anbieter von hochwertigem Kunsthandwerk blieben dem Fest genauso fern wie mancher Schausteller. Um die Siel­ortfete wieder attraktiver zu machen, hat der Vorstand des Gewerbevereins die Organisation an einen Festausschuss um Mario Krar abgegeben.

Krar zufolge wird die 31. Sielortfete vom 15. bis 17. Juni nochmals im gewohnten Rahmen stattfinden. Für 2013 allerdings müsse ein neues Konzept her. „Uns fehlen Sponsoren und ein Alleinstellungsmerkmal“, sagte er. Als ersten Schritt der Planung nannte er die Notwendigkeit, die Sielortfete wieder an einem „guten“ Wochenende – etwa am langen Fronleichnams-Wochenende –, wenn viele Gäste im Wangerland seien, zu veranstalten. Die Mitglieder gaben dazu grünes Licht.

In der Versammlung herrschte Einigkeit darüber, dass die Sielortfete ein neues Konzept braucht. „Es muss ein ganz neues Fest werden“, sagte 2. Vorsitzender Jörg Bendiks. Wie das zu erreichen ist, darüber gibt es allerdings geteilte Meinungen. Wie Krar berichtete, hat Schausteller Karl-Heinz Langenscheidt, der auch die Hooksieler Herings- und Krabbentage mitorganisiert, dem neuen Festausschuss Unterstützung angeboten und will helfen, alte Kontakte wiederzubeleben und neue aufzubauen.

Vorsitzender Sven-Oliver Laaser blickte in der Versammlung auf zahlreiche gelungene Veranstaltungen im vergangenen Jahr zurück. Aus dem Teilerlös der Wangerland Lotterie, die im vergangenen Jahr sowohl in Hooksiel als auch in Horumersiel stattfand, soll ein Schriftzug „herzlich willkommen“ am Sieltor des Wangersiels und eine Veranstaltungstafel am Ortseingang finanziert werden. Offenbar werden immer mehr Gäste von ihren Navis über den Deich nach Horumersiel geleitet, die am Hafen per Schriftzug willkommen geheißen werden sollen.

Lob für Engagement

Großes Lob für seine Aktivitäten gab es für den Gewerbeverein von Bürgermeister Harald Hinrichs und Ute Draschba, Geschäftsführerin der Wangerland Touristik: Draschba würdigte insbesondere die neue Bimmelbahn: „Ihr habt ein Markenzeichen geschaffen“, hob sie hervor.

Hinrichs dankte für gute Zusammenarbeit: Das Standesamt sei Dank der Strandhochzeiten ständiger Gast in Schillig – „ein echter Imagegewinn“, betonte er. So langsam kämen die Standesbeamten an ihre Grenzen.

Der Vorstand wurde komplett wiedergewählt: 1. Vorsitzender bleibt Sven-Oliver Laaser, 2. Vorsitzender Jörg Bendiks, Kassenwart Stephan Siebels und Schriftführerin Petra Euken.

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.