Ein seltenes Berufsjubiläum feiert Regierungshauptsekretär Friedhelm Piel. Er ist seit 50 Jahren im Öffentlichen Dienst beschäftigt. Fregattenkapitän Frank Wolter, Depotkommandant des Munitionsdepots Zetel, ehrte ihn gestern mit Urkunden und einem Dank des Präsidenten der Wehrbereichsverwaltung Nord. Friedhelm Piel, in Opladen in Nordrhein-Westfalen geboren, begann seine Laufbahn nach der Volksschule als Kfz-Mechaniker bei der Deutschen Bundesbahn, kam zur Luftwaffe, wurde Regierungsassistentenanwärter bei der Standortverwaltung in Wittmund und schließlich über Braunschweig, Weener, Wilhelmshaven zum „Munitionsdepot Zetel“.

Für 25 Jahre im Öffentlichen Dienst wurde Wolfgang Meyer ausgezeichnet. Er wurde 1980 Soldat bei der Flak-Raketen-Region 26 in Wiesmoor, arbeitet seit 1985 als Wachmann D und Diensthundeführer im Munitionsdepot 4 und hat als solcher 1997 bis 1998 einen Einsatz in Bosnien im S-FOR- Einsatz gehabt.

Grund zu feiern hat heute auch Marianne Thal. Sie arbeitet seit 50 Jahren in der selben Firma, Hermann Wölbern Damenbekleidung, Lange Straße 11 in Bockhorn. Die gelernte Kauffrau im Einzelhandel kommt aus Steinhausen und fährt ihre Arbeitsstelle zumeist mit dem Fahrrad an. Das hatte der einstige Chef Hermann Wölbern Senior schon zu einem früheren Jubiläum ausgerechnet: Sie ist dabei einmal um die Welt gefahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Marianne Thal kann sich noch an ihre Anfangszeit erinnern. Mit 13 Jahren trat sie ihre Lehrstelle an, am 1. April 1956 erschien sie erstmals im Textilhaus, „mit roten Söckchen“ an den Füßen, wie sie heute noch weiß. Sie hat sie natürlich alle kennengelernt, die Firmen-Inhaber, den ersten Hermann Wölbern als Seniorchef, dessen Nachfolger Hermann und Erich Wölbern, die nächste Generation mit Hermann und Renate Wölbern und jetzt die vierte mit deren Tochter Kerstin Dieckmann.

Die Zeiten haben sich in vielen Dingen gewandelt: „Als ich anfing, hatten wir eine mechanische Registrierkasse aus dem Jahr 1906. Heute geht alles nur noch per Computer“, berichtet Marianne Thal. Der Kundenservice lag ihr immer am Herzen. Die, die einst als Babys von ihren Müttern in die frühere Kinderabteilung gefahren wurden, kommen heute mit ihren Enkelkindern. Aber auch der Einkauf war für Marianne Thal wichtig, die Lager-Pflege und vor allem die Messen in Düsseldorf: „Das war immer schön.“ Hermann Wölbern junior ist sich sicher: „Sie könnte unsere Firma dank ihrer Erfahrung auch alleine weiterführen.“

Früher wurde die Bekleidung vor allem aus Naturfasern wie Baumwolle hergestellt, heute herrscht Synthetik vor, das ist der Trend der Zeit. Es hat sich aber auch Grundsätzliches verändert, früher wurde vor allem Meterware verkauft, für Schürzen, Mäntel, Kleider - die Kundinnen nähten selbst. Heute ist das so gut wie vorbei, konfektionierte Kleidung wird gewünscht, Selbernähen ist aus der Mode gekommen, berichten Hermann Wölbern und Marianne Thal.

Neben der Arbeit hat der Jubilarin vor allem eines Spaß gemacht, die lustigen Betriebsausflüge, nach Wiesmoor oder an die Nordseeküste. Aber auch in die Nähe führten die Wege, so zu einem Betriebsfest in die Jagdhütte im Neuenburger Urwald: „Und zurück ging es im Bummel-Laternen-Zug“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.