HOHENKIRCHEN Die Teilnahme am Dorffest in Hohenkirchen mit einem Festwagen ist nicht gesichert, weil die Arbeit dafür meist bei nur wenigen Mitgliedern hängen bleibt. Das teilte der Vorsitzende des Gewerbevereins Hohenkirchen, Harald Eden, auf der Jahreshauptversammlung im Dorfkrug mit. Allerdings sei der Gewerbeverein auf jeden Fall mit einer Cocktailbar vertreten.

Einig war sich der Vorstand des Gewerbevereins mit Bürgermeister Harald Hinrichs darüber, dass eine Baumpflanzaktion am Seegrundstück des Wangermeers das Landschaftsbild verbessern würde. Auch über die Ufergestaltung müsse nachgedacht werden, so Hinrichs. Hier werde ein Landschaftsplaner eingebunden. Mehrere Zugänge für die Öffentlichkeit müssten aber gewährleistet sein.

Harald Hinrichs lud die Mitglieder dazu ein, zu sehen, wie groß das Wangermeer wird: „Es macht Spaß, da hinten rum zu fahren“, so der Bürgermeister

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf die Sanierungsmaßnahmen angesprochen, meinte Hinrichs, dass dem ehemaligen Landhaus in Hohenkirchen wohl ein ähnliches Abbruchschicksal bevorstehe wie dem alten Postgebäude. Das ehemalige Post-Grundstück sei noch zu haben.

Für die Gestaltung des Bismarckplatzes gebe es schon konkrete Pläne, diese müssten aber noch mit der Denkmalpflege abgesprochen werden. Der Platz sollte auf jeden Fall besser für den Wochenmarkt und den Weihnachtsmarkt genutzt werden können.

Positiv bewertete Hinrichs die privaten Sanierungsinvestitionen: 1,5 Millionen seien bisher ausgegeben worden und 330 000 Euro an Zuschüssen geflossen.

Schriftführer Alexander Hirschfeld stellte die neue Homepage des Gewerbevereins vor und Sven-Oliver Laaser, Vorsitzender des Gewerbevereins Horumersiel, präsentierte mit Jutta Bendix das neue Projekt „Wangerländer Herbst“ und das darin integrierte Lichterfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.