Schortens „Schortens ist eine moderne Stadt und das zeigt sich auch in der baulichen Entwicklung“, sagte Bürgermeister Gerhard Böhling in dieser Woche. In der Tat ist gerade viel in Bewegung und im Ortskern sind einige (Neubau-)Projekte im Gespräch oder laufen gerade an: die Wohnanlage Grön Winkel, die Neubebauung der Popken-Flächen an der Menkestraße oder die Pläne von Müller & Egerer vor dem Bahnhof, und möglicherweise auch ein neues Objekt dort, wo noch der Friesen-Hof steht.

Drei bis vier Geschäfte

Begonnen hat nun die Bebauung an der so genannten Combi-Kreuzung: Auf dem etwa 2000 Quadratmeter großen Eckgrundstück Bahnhofstraße und alte B 210 errichtet die Real Immobilien GmbH aus dem Landkreis Leer ein markantes dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus. „Wir werden dort 13 Wohnungen mit Wohnungsgrößen zwischen etwa 70 und 100 Quadratmetern bauen“, so der Projektleiter Richard van Düllen. „Jede Wohnung hat entweder eine Terrasse, einen Balkon oder eine Loggia. Besonders interessant sind sicher die Wohnungen mit Dachterrassen im Staffelgeschoss. Alle Einheiten sind mit dem Fahrstuhl zu erreichen.“

Im Erdgeschoss entstehen zudem vier Läden mit insgesamt rund 350 Quadratmetern Grundfläche, eine andere Aufteilung sei aber möglich. Welche Läden oder Branchen sich dort nach Fertigstellung im kommenden Jahr niederlassen, ist noch offen: „Wir stehen mit verschiedenen Gewerbetreibenden in Verhandlungen, konkrete Zusagen gibt es allerdings noch nicht“, so van Düllen. Fertigstellung des Objekts werde in etwa einem Jahr sein. Der Verkauf der Wohnungen werde in Kürze beginnen. Und weil das Grundstück groß genug ist, will Real Immobilien angrenzend bis an den Friesenweg (vor der alten Kramermarktwiese) noch ein Gebäude mit vier Wohnungen errichten.

25 weitere Wohnungen

Die Bebauung der Fläche an der Combi-Kreuzung und die Neugestaltung des Eingangsportals ins Zentrum ist schon seit vielen Jahren ein Thema in Schortens. Rund zehn Jahre ist es her, da war an dieser Stelle der Neubau eines Ärztehauses mit Apotheke im Gespräch. Das wurde dann auch gebaut, allerdings nicht an der Kreuzung B 210, sondern an der Menkestraße. Damals gab es auch schon Überlegungen, knapp 400 Meter weiter die kleine Grünfläche vor dem Bahnhof zu bebauen. Seit wenigen Wochen steht fest, dass dort ebenfalls ein neues dreistöckiges Wohn- und Geschäftshaus entstehen soll. An beiden Standorten entlang der Bahnhofstraße entstehen somit 2020 insgesamt weitere 25 Wohnungen.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.