Schortens Die Flächen im Grön Winkel neben dem Rathaus im Heidmühler Ortskern sind erneut verkauft worden. Neuer Eigentümer ist ein Oldenburger Unternehmen, das sich in Kürze zu seinen Plänen und zum Baubeginn neben dem Rathaus äußern will. Nach Informationen der NWZ will der neue Investor auf die Pläne des Architekten Frank Schumacher für eine „Wohnresidenz im Rathausviertel“ zurückgreifen und diese noch weiter optimieren.

Bisheriger Eigentümer der Fläche war ein Bauunternehmer aus Cloppenburg, der für das Projekt in Schortens die Terra Projekt GmbH gründete, als deren Geschäftsführer er fungierte. Dass er selbst jemals vorhatte, im „Grön Winkel“ die neue Wohnanlage zu errichten, bezweifelt inzwischen dessen Auftragnehmer Frank Schumacher: „Der Unternehmer wie auch sein Anwalt lassen sich verleugnen.“ Es gebe noch jede Menge offener Forderungen und unbezahlter Rechnungen. Die notwendigen Finanzierungsunterlagen zur Auskunftserteilung über seine Person und das Unternehmen bei der zuständigen Bank seien bis heute nicht bei der Volksbank Jever eingereicht worden.

Tatsächlich laufen seit mehreren Tagen auch alle Versuche der NWZ ins Leere, den bisherigen Eigentümer oder seinen Anwalt für eine Stellungnahme an den Telefonhörer zu bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der neue Käufer hingegen habe sich vertraglich korrekt verhalten und auch die Anzahlung geleistet, sagt Architekt Frank Schumacher.

Die verwinkelten Züge und die fehlende Kommunikation um den Projektverkauf habe der bisherige Eigentümer Mitte Oktober in Oldenburg notariell besiegelt. „Für mich völlig überraschend, da er mir für einen weiteren Kaufinteressenten einen Notartermin für die Folgewoche nach vorgelegtem Kaufvertragsentwurf bestätigt hat“, so Schumacher. Insofern hätte das Projekt noch in diesem Jahr begonnen werden können, zumal die Baugenehmigung erteilt wurde.

Jetzt würden sowohl der bisherige Eigentümer als auch sein Notar nicht die aufgelaufenen Verpflichtungen aus den Projektvorlaufkosten zahlen. So sind Rechnungen unter anderem für den Brandschutzgutachter, den Statiker, Vermesser, den Abbruchunternehmer und auch den Architekten nicht oder nur teilweise beglichen worden, so Schumacher.

Der Architekt erklärte, mit dem neuen Käufer auch das Nachfolge-Projekt unterstützen zu wollen. Wie berichtet, soll auf der etwa 4000 Quadratmeter großen Fläche eine städtebaulich ansprechende und energetisch zukunftsweisende Wohnanlage mit 50 Eigentumswohnungen zwischen knapp 40 und gut 120 Quadratmetern inklusive einer Tiefgarage entstehen.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.