+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Täter offenbar getötet
Amoklauf an der Uni Heidelberg – Mehrere Menschen verletzt

Hooksiel Der Regen konnte sie nicht schrecken: Zahlreiche Gäste kamen am Mittwoch in Regenjacke und Gummistiefeln an den Strand von Hooksiel. Die Wangerländer Gastronomiekooperation „Seesterne“ nutzte zum zweiten Mal in diesem Sommer den Gezeitenwechsel der Nordsee aus und lud zum Schollenbraten im Watt ein.

Bereits vor Beginn erschwerte das wechselhafte Wetter den Aufbau der Zelte und Wattküchen. Obwohl die Regenschauer bis zum Beginn des Schollenbratens anhielten, tummelten sich bereits um 11 Uhr viele Besucher im Watt und am Strand. Manche kamen sogar barfuß und standen zentimetertief im Schlick. Trotz der kräftigen Regenschauer füllte sich das Watt vor dem Hooksieler Strand immer mehr, die Warteschlangen wurden länger und länger. Doch auch im Regen freuten sich die Besucher auf ihr Essen, standen geduldig vor den Zelten – und wurden nass.

Bevor sie sich ihren frischen Fisch abholen konnten, ließen sich alle ihre Teller mit Kartoffelsalat füllen. „Diese Veranstaltung kommt bei den Leuten gut an, denn trotz des schlechten Wetters ist hier einiges los“, sagt Onke Minssen von den Seesternen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass die Aktion bei den Gästen beliebt ist, bestätigten auch Heidemarie Streijc, Inge Schreiber, Silvia Heller und Kuno Graf. Die Urlauber kommen seit 1984 fast jährlich aus Heilbronn an den Hooksieler Strand und nehmen immer wieder gerne am „Schollenbraten im Watt“ teil.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.