Cleverns-Sandel In der Altgemeinde Cleverns-Sandel kommen jedes Jahr im Januar die Mitglieder der Realverbände zusammen. Die einstigen Wegegenossenschaften sind Träger von Wegen in Cleverns-Sandel und sorgen für die Unterhaltung.

450 Realverbände in Friesland

In Niedersachsen haben die Realverbände und Wegegenossenschaften eine lange Tradition. Es gibt nicht nur Verbände zur Verwaltung von Wegen und Gräben, sondern auch für Waldflächen und Gewässer.

Realverbände sind als Körperschaft des öffentlichen Rechts an Recht und Gesetz gebunden und unterliegen der Staatsaufsicht. Sie werden demokratisch von Mitgliedern getragen und durch ehrenamtliche Vorstände geführt. So wird sichergestellt, dass die Verbände kostengünstig und erfolgreich arbeiten können und der Verband den Anforderungen seiner Mitglieder schnell gerecht werden kann.

Im Landkreis Friesland gibt es insgesamt etwa 450 Realverbände.

Helmut Jürgens, der vor dem Rentenalter seinen Hof in Schenum bewirtschaftete, ist seit 15 Jahren Vorsitzender des Realverbands Cleverns, der einst als Wegegenossenschaft bestand und im Zuge der Flurbereinigung 2005 in Realverband umbenannt wurde. „Realverbände sind als Träger der Unterhaltung von Wegen im ländlichen Raum Niedersachsens von großer Bedeutung“, erklärt Jürgens: Insgesamt betreut der Verband in Cleverns Wirtschaftswege und Straßen von etwa 10 Kilometern Länge. Die Grundeigentümer oder Pächter von landwirtschaftlichen Flächen, die an den Wegen liegen, zahlen zum Unterhalt eine jährliche Umlage an den Verband.

In Eigenverantwortung

„Mit dem Realverband werden besonders in den ländlichen Gemeinden Eigenverantwortung und Ehrenamt gestärkt“, sagt Jürgens: „Wir können unbürokratisch und schnell reagieren, wenn Schäden zu beheben sind.“ Dadurch, dass sich Anlieger zusammentun und gemeinsam unbürokratisch für Straßen und Wege sorgen, werde der städtische Haushalt entlastet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Baumaßnahmen sind meist wesentlich günstiger, als wenn sie durch eine Gemeinde in Auftrag gegeben werden. Die Vorstandsmitglieder Gerold Lüken (Kleiweg), Bernd Juilfs (Grüner Weg), Georg Janssen (Schwemme) und Helmut Jürgens (Steenhammsweg) kontrollieren den ordnungsgemäßen Zustand der Wege und leiten nach Absprache Unterhaltungsmaßnahmen ein, die vielfach in Eigenleistung ausgeführt werden.

„Die Stadt Jever hat großes Interesse daran, in einer funktionierenden Wegegenossenschaft ein gutes Stück Selbstverwaltung aufrechtzuerhalten“, betont auch Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers. Die unbürokratische Unterhaltung von Wegen und Gräben entlaste die Kommune, weil die Eigentümer die Aufgaben selbst übernehmen, so der Bürgermeister. „Darum unterstützen wir diese ehrenamtliche Wegeunterhaltungsgemeinschaft und arbeiten mit den Verbänden zusammen.“ Ansprechpartner bei der Stadt ist Volker Bleck vom Bauamt.

Maßnahmen für 2015

Helmut Harms ist seit mehr als 25 Jahren Geschäftsführer des Realverbands Cleverns und als ehemaliger Leiter der Raiffeisenbank-Zweigstelle Cleverns mit den Örtlichkeiten bestens vertraut. Im Vereenshus Sandelermöns blickte er jetzt mit den Mitgliedern des Realverbands aufs Jahr 2014 zurück und plante die Maßnahmen für 2015. In diesem Jahr, so haben die Verbandsvertreter beschlossen, sollen die Wallhecken nicht maschinell beschnitten werden – als Beitrag zum Umweltschutz. Der grobe Belag des Ossenwegs, Querverbindung vom Schenumer Weg zum Grünen Weg, wird mit einem Feinbelag fahrradfreundlicher gestaltet.

In der Gemarkung Sandel gibt es den Realverband Unlandweg (1,4 Kilometer Länge), Vorsitzender ist Folkert Rieniets. Günter Zurburg leitet den Realverband Ettelfehnsweg, der mit einer Länge von 850 Metern als Asphaltstraße nach Wollacker führt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.