Neuenburg /Varel Gerade mal ein Jahr ist die Fahrbahndecke der Bundesstraße 437 alt – und doch ist sie an vielen Stellen schon wieder ausgebessert worden. Und diese Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen, einige Stellen, unter anderem kurz vor Neuenburg und zwischen Borgstede und Bockhorn, müssen nun sogar schon zum zweiten Mal ausgebessert werden.

Dünne Deckschicht

„Erste Mängel haben wir schon bei der Abnahme der Straße festgestellt. Das sind Einzelstellen, die nachgebessert werden müssen. Es wurde im vergangenen Jahr nur eine dünne Deckschicht aufgebracht“, sagt Heiko Schürmann, Fachbereichsleiter bei der Landesstraßenbaubehörde in Aurich, auf Nachfrage der NWZ.

Teilweise handele es sich um Schäden, die in die Gewährleistung fallen. Der Gewährleistungszeitraum beträgt bei dieser Straße zwei Jahre. Teilweise könnten die kaputten Stellen aber „nicht der Firma angelastet werden“, so Schürmann. Grund seien vereinzelte Schäden in tieferen Asphaltschichten, die bei der Planung nicht bekannt waren. Diese Schäden würden sich nun auf die dünne neue Deckschicht auswirken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass solche tiefen Schäden im Asphalt bei der Planung nicht erkannt wurden, läge daran, dass die tieferen Schichten der Straße nur stichprobenartig geprüft werden konnten. „Wir bohren im Vorfeld der Arbeiten Löcher, um den Zustand des Untergrundes festzustellen, aber das können wir natürlich nicht überall machen“, so Schürmann.

Sperrung bei Marx

An den Stellen, an denen die Schäden (teilweise zum zweiten Mal) ausgebessert werden müssen, werden Asphaltschichten abgefräst und die Fahrbahndecke wird im Asphaltheißeinbau wieder hergestellt. Wie hoch die Kosten dafür sein werden, konnte Heiko Schürmann noch nicht sagen. „Aber die Fahrbahndecke komplett neu zu machen, das wäre auf jeden Fall wesentlich teurer“, sagt er.

Heiko Schürmann kündigt außerdem an, dass im Herbst die Bundesstraße im Bereich Marx wegen einer Fahrbahnerneuerung komplett gesperrt wird. Nähere Informationen dazu will die Behörde in Kürze bekanntgegeben.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.