Horumersiel /Wangerland Das Wangerland im Verlauf von 365 Tagen – so lautet das Motto der Wangerland-Touristik für ihren geplanten Reiseführer, der Ende April pünktlich zur Sommer-Saison erscheinen soll. Dabei soll der Fokus eben nicht nur auf die wärmste Jahreszeit gelenkt werden, wenngleich dann wohl die meisten Menschen ins Wangerland gelockt werden, sondern auch die restlichen Tage im Jahr repräsentieren.

Zusätzlich soll sich das Heft im geplanten Reiseführerformat wie bei der bekannten Marke „Marco Polo“ nicht nur dem Wangerland widmen, sondern auch die Nordsee-Region allgemein repräsentieren. „Damit die Besucher wissen, was man bei uns so alles machen kann“, betont der WTG-Geschäftsführer Armin Kanning.

Ausgestattet sein soll das Heft, das durch Bilder und ausführliche Berichte einem Magazin ähneln soll, mit mehreren Rubriken: So wird es eine „Top-Ten-Liste“ der Sehenswürdigkeiten des Wangerlands geben und eine Unterteilung in die Themen Land und Leute, Nordsee-Urlaub, Ausflüge in die Region sowie Service.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In eben diesem letzten Abschnitt der Ausgabe, die jährlich neu aufgelegt werden soll, wird auch ein so genanntes A bis Z Register erscheinen, in dem sich Unternehmen außerhalb der Beherbergungsbranche eintragen lassen können. Weitere Informationen dazu liefert Susanne Schimmack unter Tel. 04426/98 71 25.

Auch eine Karte, auf der Sehenswürdigkeiten gekennzeichnet sind, soll in dem Heft enthalten sein. Gestaltet wird die etwa 145-seitige Ausgabe vom Kommunikationsbüro Callies aus Grömitz. Autorin der Beiträge, die thematisch alle eigenständig aufgearbeitet wurden, ist Sabine Schlüter.

Zurzeit werde noch der letzte Feinschliff vorgenommen. Man müsse sich auf das entsprechende Layout einigen und Kleinigkeiten abstimmen. Immer mit einbezogen in den Entwicklungsprozess ist auch der Beirat der WTG, der dem Vorhaben zur Präsentation des Wangerlands insgesamt mit Freude entgegenblickt.

Schon bald soll das Heft mit einer Auflage von 50 000 Exemplaren in Druck gehen. Bedenken, dass es an Abnehmern mangeln könnte, hat das Team um Armin Kanning unterdessen nicht, denn: „Wir haben im Wangerland etwa 360 000 Tagesgäste.“ Eine Zahl, auf die man stolz ist und die auch für die kommende Hauptsaison wieder erwartet wird.

Ausgestattet mit einem Reiseführer, der auch von Hoteliers und Ferienwohnungsbesitzern angepriesen werden soll, können Urlauber bald schon jeden kleinen Winkel in der Region erkunden, der es würdig ist, gesehen zu werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.