Sande Da fährt der Chef im Schneidersitz auf dem Förderband zwischen allerhand versandfertigen Paketen durch die Hallen von Reichelt. Ein anderes Mal ruckelt er auf ei­ner Gabelstablerpalette halb ins Bild oder er erklärt mit Gehörschutz und der Hilfe eines Spielzeugroboters den italienischen Kunden was es so alles gibt bei dem Elektronikversender aus Sande.

Reichelt Elektronik

Die Anfänge des Unternehmens liegen 50 Jahre zurück: in einer Wilhelmshavener Garage. Von dort vertrieben Angelika Reichelt und ihr da­maliger Ehemann Klaus Antennenverstärker. Heute hat Reichelt Elektronik – seit 1996 in Sande ansässig – gut 100.000 Artikel im Sortiment und exportiert in alle Welt. Rund 10.000 Pakete verlassen täglich das Logistikzentrum am Elektronikring in Sande.

Der Web-Shop ist in fünf Sprachen erreichbar, in vier Währungen wird gerechnet und in zwölf Ländern werden Steuern entrichtet. Das Unternehmen ist seit einigen Jahren Teil der Schweizer Dätwyler-Gruppe und zählt 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit Anfang Januar ist der neueste Spot des Sander Unternehmens online und on air. Es ist ein professionell gefilmter Zwanzigsekünder – und in dem bewegt sich der Firmenchef im Rückwärtsgang durch die Reichelt-Welt.

Ernster Hintergrund

Verantwortlich für den augenzwinkernden Blick auf das eigene Unternehmen ist Ulf Timmermann – der „Ulf von Reichelt“, wie ihn eine aus dem TV bekannte Stimme aus dem Off ankündigt, als wolle sie vor Risiken und Nebenwirkungen warnen. Seit wenigen Tagen ist der neue Spot zu sehen: auf N24, N-TV, RTL, Welt, Sky Sport News, sagt Ulf „von Reichelt“ Timmermann. Und natürlich ist er auch über den WebShop des Unternehmens und über das Videoportal YouTube abrufbar. Dort erzielte der Clip schon fast 650.000 Aufrufe binnen weniger Tage. Und der Werbespot kommt gut an bei den Kunden: „Sympathische Werbung, sympathischer Chef“, heißt es in vielen Kommentaren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn „Ulf von Reichelt“ gern mal einen Clown frühstückt: „Der Hintergrund ist natürlich eher ernst“, sagt Ulf Timmermann. „Wir wollen uns mit diesem Spot von den anonymen Großunternehmen abheben. Daher haben wir mit einer Oldenburger Agentur diesen und auch die anderen Spots entwickelt und produziert.“

Die Idee hat Reichelt mit den Schwarzsehern aus Oldenburg umgesetzt. „Der Erfolg des aktuellen Spots ist mit Sicherheit dem Konzept und der TV- Vermarktung geschuldet“, sagt Ulf Timmermann.

Das Unternehmen bespielt alle Werbekanäle von Print über Google bis Facebook.

Gute Laune steckt an

„Mit Humor geht alles besser – auch im harten Geschäftsalltag“, meint Timmermann. „Ganz gleich, wie komplex eine Aufgabe ist – mit guter Laune und Respekt geht alles.“ Und diese Botschaft bringt der Chef auch in den Werbespots rüber, in dem auch etliche weitere Reichelt-Mitarbeiter zu sehen sind. Weitere Spots sollen folgen, Detailplanungen sind noch nicht abgeschlossen. „Wir reagieren auch gern auf aktuelle Geschehen“, sagt der hemdsärmelige Reichelt-Chef.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.