Rallenbüschen Dangast im Radio: Am Dienstagabend wurde in der Gaststätte „Zur Linde“ in Rallenbüschen die NDR 1-Sendung „Jetzt reicht’s“ aufgenommen. Das Thema war die Dorfentwicklung Dangasts, die bei vielen Bewohnern auf großen Widerstand stößt. Während sie lieber die Beschaulichkeit des Ortes erhalten wollen, versucht die Stadtverwaltung in Varel die Zahl der Touristen zu erhöhen und so mehr Geld in die Stadtkasse zu spülen.

In dem Saal des Gasthauses wurde es eng. Rund 60 Bürger hatten sich dort versammelt, um bei der Aufzeichnung dabei zu sein und die Möglichkeit zu nutzen, Fragen an den Kurdirektor Johann Taddigs zu stellen. Aussagen von Taddigs wurden von den Zuhörern meist mit Gelächter und Gejohle quittiert, Dr. Peter Beyersdorff von der Bürgerinitiative Dangast (BI) und Manfred Hoffmann wurden dagegen mit viel Applaus bedacht. Ebenfalls zu Gast war der Tourismusexperte Prof. Dr. Enno Schmoll von der Jade-Hochschule.

Hauptkritikpunkt seitens der BI: Die vielen Ideen, die von den Bewohnern Dangasts für die Entwicklung des Ortes gemacht wurden, seien komplett ignoriert worden. Stattdessen mache man in dem Ort nun genau das Gegenteil, indem man dort Ferienanlagen hochziehe, den Kurpark zubaue und der Verkehr dadurch immer weiter zunehme.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurdirektor Taddigs verteidigte das Vorgehen. Alle Maßnahmen in Dangast seien demokratisch beschlossen worden und würden nun nach geltendem Recht auch umgesetzt. Man könne viele Ideen haben, aber am Ende müsse man auch sehen, was davon umsetzbar ist, sagte er.

Die Sendung wird heute Abend von 19 bis 20 Uhr auf NDR 1 ausgestrahlt.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.