Varel Kaninchen so weit das Auge reicht: In der Vareler Weberei richtet der Russen-Kalifornier-Marder-Siamesen-Club Weser-Ems an diesem Wochenende seine 15. überregionale Club-Vergleichsschau aus. 70 Züchter aus ganz Deutschland präsentieren 318 Kaninchen der im Clubnamen genannten Rassen.

„Wir freuen uns, erstmals in Varel ausstellen zu können“, meinte am Freitag Clubvorsitzender Wolfgang Kerls aus Twistringen. Und er dankte den Mitgliedern des Vareler Kaninchenzuchtvereins I 19 für die gute Vorbereitung. Schon seit Montag wurden die Käfige aufgebaut und für frische Einstreu gesorgt. Am Donnerstag bezogen dann die Tiere ihr vorübergehendes Zuhause.

Der Freitag war der Tag der Entscheidungen. Preisrichter aus ganz Deutschland nahmen die Tiere in Augenschein. Sie drehten und wendeten jedes Tier, schauten ihnen in die Augen und beurteilten Länge, Dichte und Färbung des Fells. Bei besonders guten oder nicht so guten Bewertungen wurde die Zweitmeinung eines Kollegen eingeholt. Alleine 155 Russen schwarz/weiß warteten auf ihre Beurteilung. Für normale Betrachter sind das einfach nur schwarz-weiße Kaninchen, die alle gleich aussehen. Doch die Preisrichter haben genau vorgegebene Werte die zu beurteilen sind, da spielen die Länge der Ohren oder auch die Zeichnung des Fells eine Rolle. Die Bewertungen nahmen Willi Durnik aus Möhrendorf in Bayern, Joachim Kapp aus Zeulenroda in Thüringen, Rolf Frerichs aus Delmenhorst, Wolfgang Gebauer aus Ganderkesee, Walter Borchers aus Wardenburg, Gert Wichmann aus Oldenburg und Christian Fäht aus Hooksiel vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Welche Kaninchen die meisten Punkte erhielten, wird am Sonnabend um 14.30 Uhr bekannt gegeben, dann werden ihre Züchter mit Pokalen, Urkunden oder Preisen belohnt.

Zusätzlich zu den Tieren der Vergleichsschau haben die Vareler Züchter eine Ausstellung von Kaninchen verschiedenster Rassen vorbereitet. „Darunter auch seltene Arten“, erzählte der Vareler Vereinsvorsitzende Uwe Barre. Neben dem Anschauen der vielen Tiere, wartet eine reichhaltige Tombola und eine Cafeteria am Sonnabend, 8. Oktober, von 8 bis 17 Uhr, und am Sonntag, 9. Oktober, von 9 bis 15 Uhr auf die Besucher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.