Friesland In Zusammenhang mit Ungereimtheiten bei der Lebensmittelfabrik im Jade-Weser-Park haben die beteiligten Kommunen angesichts offener Fragen „verschiedene Sicherheiten“ eingebaut. Das hat der Geschäftsführer des Zweckverbands Jade-Weser-Park, Rolf Neuhaus, mitgeteilt.

Wie in der NWZ  berichtet, legt das angekündigte millionenschweren Investitionsvorhaben aus weit verzweigten Beteiligungsgesellschaften Vermutungen nahe, dass es sich um windige Anlagegeschäfte handeln könnte.

Zuletzt sollen die am JadeWeser-Park beteiligten Kommunen im Dezember Verhandlungen über einen Grundstücksverkauf gestoppt haben, nachdem die Investorengruppe IGFP Unklarheiten über die Investoren im Hintergrund nicht ausräumen konnte. Der Zweckverband wolle keine Verträge mit IGFP abschließen, so lange diese Fragen nicht geklärt sind. „Gerade weil sich der Zweckverband absichert, gibt es bis heute keinen Vertrag, ist kein finanzieller Schaden entstanden und sind keine Subventionen gezahlt oder zugesagt worden“, so Kreis-Sprecher Sönke Klug. Gleiches gelte für den Landkreis, dessen Bauamt zunächst die Antragsunterlagen entgegengenommen, nach kurzer Vorprüfung aber auf Vervollständigung gedrängt hatte, so Klug. Der Landkreis hatte das vermeintliche Großprojekt „zur Chefsache“ erklärt und die Bauverwaltung umstrukturiert – bis die Zuständigkeit ans Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg überging. Dort wartet man bis heute auf weitere Unterlagen. Dem Kreis sei dennoch „kein nennenswerter Arbeitsaufwand entstanden“, so Klug.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie berichtet hat der Zweckverband IGFP aufgefordert, zahlreiche offene Fragen zu beantworten und konkrete Vertragspartner zu nennen. Der Zweckverband ist sicher, dadurch mit der erforderlichen Vorsicht vorzugehen.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.