Friesland /Bondeno Noch immer ist keine Fabrik für Pizza und Pasta in Schortens in Sicht. Doch nicht nur in Friesland wartet man mit zunehmender Ungeduld auf ein Signal, auf irgendeinen nächsten Schritt der nach wie vor unbekannten Investoren. Die wollen unter dem Namen International Group for Food Production (IGFP) im Jade-Weser-Park in Roffhausen für 350 Millionen Euro ein riesiges Lebensmittelwerk bauen (die NWZ  berichtete).

Thema im Wahlkampf

Das Projekt, für das das schweizerische Unternehmen Enumplan die Verhandlungen führt und die technischen Planungen betreibt, kommt nicht voran. Auch im norditalienischen Bondeno, wo ein baugleiches Werk entstehen soll, verlieren die Vertreter der Stadt, aber auch die Bürger und die lokale Wirtschaft immer mehr die Geduld. Schon im vergangenen Herbst sollte dort nach wiederholten Verzögerungen auf dem Areal einer einstigen Zuckerfabrik mit dem Bau des neuen Werkes der IGFP begonnen worden sein. Passiert ist nichts.

Der Stillstand rund um das Thema Pastafabrik ist in Bondeno inzwischen zum kommunalen Wahlkampfthema geworden: Bürgermeisterkandidat Giovanni Nardini hat Amtsinhaber Alan Fabbri in einem Artikel der örtlichen Zeitung am Dienstag vorgeworfen, dass das Projekt für die Kommune und örtliche Firmen bisher nur Kosten verursacht habe. Aufwendungen etwa für Bodenuntersuchungen seien nicht beglichen worden. Örtliche Firmen seien mit mehreren hunderttausend Euro in Vorleistung getreten und die komplette Bauverwaltung wurde umorganisiert, zitiert das Blatt den Bürgermeisterkandidaten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer das fragliche Gelände erwerben und wer dort eigentlich investieren wolle, das habe in Bondeno in den vergangenen drei Jahren, seit das Thema Pastafabrik in der Region kursierte, bisher keiner verstanden.

Ob sich das Projekt Pizzafabrik in Bondeno doch noch zum Guten entwickelt, soll sich (möglicherweise) am 31. Januar klären, wenn die Immobilienfirma GIG in das Projekt einsteigt. Der Repräsentant von GIG ist dort kein Unbekannter: Es ist Charles Kuster, der zugleich auch Chef von Enumplan ist.

Vertrag unterschriftsreif

In Friesland und den Nachbarkommunen ist die anfängliche Euphorie über die immense Investition und die bis zu 400 neuen Arbeitsplätze wegen immer neuer Verzögerungen zwar verflogen, dennoch hofft man in den Rat- und Kreishäusern weiterhin, dass das Projekt doch noch realisiert wird. Der Kaufvertrag für das Grundstück für die Pizzafabrik, die im Jade-Weser-Park auf einer 16 Hektar großen Fläche an der A 29 entstehen soll, sei inhaltlich zwischen dem Zweckverband und den Vertretern der Enumplan geklärt und abgestimmt, so Schortens’ Bürgermeister und Zweckverbandsvorsitzender Gerhard Böhling. Das Papier sei unterschriftsreif. Jetzt sei Enumplan am Zug.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.