M ehr als 820 Millionen Tiefkühl-Pizzen haben die Bundesbürger 2012 verputzt. Dass die Verbraucher künftig Industrie-Pizza und Tiefkühl-Pasta aus Roffhausener Produktion in den Backofen schieben werden, daran bestehen ganz große Zweifel, seit nach und nach die dubiosen Hintergründe des selbst ernannten Pizza-Imperiums IGFP bekannt werden.

Der Landkreis und der Zweckverband Jade-Weser-Park sind gut beraten, nach langer Euphorie über die vermeintlich gigantische Investition und viele neue Arbeitsplätze für die Region nun auf die Bremse zu treten und von den Ansprechpartnern in der Schweiz Antworten auf die offenen Fragen zu verlangen.

Eine lautet: Wer soll das eigentlich alles essen? 1000 Tonnen pro Tag sollen nach Angaben der IGFP in der gigantischen Fabrik täglich hergestellt werden. Wenn nur ein Drittel davon auf Pizza entfielen, wären das rund eine Million Pizzen am Tag. Oder 300  Millionen im Jahr. Nur in Schortens, wohlgemerkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl die Lebensmittelbranche und das Deutsche Tiefkühlinstitut von einem wachsenden Markt an Fertigmenüs ausgehen, würde man die Zahlen der IGFP gern auf einem Businessplan sehen. Zumal sich auch renommierte Branchenriesen diesen Wachstumsmarkt nicht wegschnappen lassen und ständig neue Produkte in die Kühlregale die Supermärkte bringen.

Wenigstens haben die Kommunen keine Steuergelder in dieses Projekt investiert. Ein kleiner Trost.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.